Russland: Putin würdigt Patriarch Kirill zum 75. Geburtstag

Der russische Präsident Vladimir Putin hat Patriarch Kirill für seinen „herausragenden Beitrag zur Bewahrung und Entwicklung geistlicher und kultureller Traditionen sowie zur Stärkung des Friedens und Verständnisses zwischen den Völkern“ ausgezeichnet. Dazu überreichte er ihm den höchsten staatlichen Orden Russlands, den Orden des Hl. Apostels Andreas. Anlass für die Würdigung war der 75. Geburtstag des Patriarchen am 20. November 2021.

Die Russische Orthodoxe Kirche (ROK) habe unterschiedliche Zeiten durchlebt, aber heute „hat ihre Stimme wieder riesige Bedeutung gewonnen, auf sie wird gehört, ihr wird vertraut“, erklärte Präsident Putin in seiner Rede. Dies habe sie zu einem großen Teil den persönlichen Bemühungen ihres Oberhaupts zu verdanken, unter Kirill nehme die ROK aktiv am gesellschaftlichen Leben teil. Sein Dienst habe ihm „höchste Autorität“ über Russlands Grenzen hinweg und die Achtung von Millionen von Gläubigen eingebracht. Putin lobte den „gewaltigen Beitrag“ Kirills zur Bestärkung der „traditionellen Werte unseres Volks“ und der „Bewahrung unseres historischen und kulturellen Erbes“. Mit seinen Aufrufen zum Zusammenhalt angesichts der Pandemie habe er alle ermutigt, die den Betroffenen helfen.

Patriarch Kirill verwies darauf, dass das Leben sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts sehr positiv entwickelt habe, so dass „wir uns bewusst sind, dass wir in einem glücklichen Land leben“. Zwar gebe es viele bekannte Probleme, aber „wir haben das wichtigste: wir sind frei, wir sind unabhängig, wir haben unsere Kultur und unseren Glauben bewahrt“. Ungeachtet aller Turbulenzen des 20. Jahrhunderts habe das russische Volk überlebt. Heute beschreitet Russland laut Kirill seinen „historischen Weg“ mit „einem großen Vorrat an Stabilität“. Abschließend dankte er Putin im Namen der ROK für seine „Aufmerksamkeit gegenüber dem geistlichen Leben der Menschen“ und dafür, dass er die Politik mit der Moral in Einklang bringe, sowie für seine Bemühungen, „das Leben unseres Vaterlandes nicht nur auf dem Gesetz, sondern auch auf der Wahrheit zu errichten“.

Anlässlich seines Geburtstags wurde Patriarch Kirill in einem Interview nach den herausragendsten Ereignissen seines Dienstes gefragt. Diese seien mit den Bemühungen, die Einheit der orthodoxen Kirche zu bewahren, verbunden, antwortete der Patriarch. Besonders hob er die Vereinigung mit der russischen Orthodoxie im Ausland hervor. Kirill leitet die ROK seit 2009 als ihr Patriarch, sein zehnjähriges Amtsjubiläum wurde 2019 groß gefeiert. Aufgrund der geltenden Beschränkungen wegen der Coronavirus-Pandemie fand die Ordensverleihung in kleinem Rahmen statt, während die eigentliche Geburtstagsfeier verschoben wurde. (NÖK)

10 Jahre Patriarch Kirill – ein Rückblick auf seine bisherige Amtszeit

interview 10 jahre kirill elsnerDer russische Patriarch Kirill hat am 1. Februar das 10-jährige Jubiläum seiner Inthronisation gefeiert. Regina Elsner blickt auf seine Amtszeit zurück und sieht die Hoffnung auf Modernisierung, theologische Weiterentwicklung sowie mehr Dialog und Ökumene enttäuscht.

Weiterlesen

Drucken

renovabis