Slowakei: Neue Regierung will Kontinuität in Kirchenpolitik

Der seit dem 22. März amtierende neue slowakische Ministerpräsident, Peter Pellegrini, hat am zweiten Tag seiner Amtszeit die Spitzenvertreter der staatlich registrierten Kirchen und Religionsgesellschaften zu einem Gespräch empfangen. Anwesend waren auch die neue Kulturministerin, L'ubica Laššáková, sowie der Chef der Kirchensektion im Kulturministerium, Ján Juran. Zu dem Wechsel an der Spitze der Regierung und im Kulturressort war es nach der Ermordung des Journalisten Ján Kuciak am 25...

Weiterlesen

Drucken

Slowakei: Nach Journalistenmord: Bischofspredigten sorgen für Aufsehen

Die Ermordung des slowakischen Journalisten Ján Kuciak und dessen Verlobter, der Archäologin Martina Kušnírova, hat auch die katholische Kirche des Landes aufgerüttelt. An den Trauerfeiern für die beiden Ermordeten wandten sich Erzbischof Stanislav Zvolenský von Bratislava und Weihbischof Marek Forgáč mit deutlichen Worten an die Politik und forderten eine rückhaltlose Aufklärung des Verbrechens. Kuciak hatte für das zur deutsch-schweizerischen Mediengruppe Ringier Axel Springer Media gehörende...

Weiterlesen

Drucken

Slowakei: Proteste gegen neue Staatsgebühr für kirchliche Ehen

In der Slowakei gibt es Proteste gegen eine neue Gebühr für die staatliche Anerkennung kirchlich geschlossener Ehen. Schon mehr als 12'000 Menschen haben eine Petition unterzeichnet, mit der das zuständige Innenministerium aufgefordert wird, die mit Jahreswechsel im Stillen eingeführte Zehn-Euro-Abgabe, die bei zivilen Eheschließungen nicht anfällt, sofort wieder abzuschaffen, berichtete die Austria Presse Agentur (APA) am 19. Januar 2018 unter Berufung auf die slowakische Tageszeitung...

Weiterlesen

Drucken

Slowakei: Griechisch-Katholische Kirche gedenkt "Prager Frühling"

Die griechisch-katholische Kirche der Slowakei hat in Košice ihrer Wiederzulassung während des "Prager Frühlings" vor 50 Jahren gedacht. Am 10. April 1968 war in den Räumen des römisch-katholischen bischöflichen (heute erzbischöflichen) Ordinariats in der ostslowakischen Metropole ein Aktionskomitee der griechisch-katholischen Kirche gegründet worden. In einer Resolution, die der tschechoslowakischen Regierung und den Medien zugestellt wurde, wurde die Hoffnung geäußert, dass die...

Weiterlesen

Drucken

Slowakei: Kirche feiert "10 Jahre Neuordnung durch Vatikan"

In der Slowakei haben in den letzten Tagen mehrere Diözesen ihrer Gründung vor zehn Jahren gedacht; der griechisch-katholische Eparch von Bratislava, Peter Rusnák, feierte zudem den zehnten Jahrestag seiner Bischofsweihe. Papst Benedikt XVI. hatte am 14. Februar 2008 die Diözesen der römisch-katholischen Kirche in der westlichen Kirchenprovinz des Landes und am 30. Januar 2008 die Diözesen der griechisch-katholischen Kirche im ganzen Land neu geordnet.

Zentrale Jubiläumsfeier war ein...

Weiterlesen

Drucken

Slowakei: 25 Jahre Unabhängigkeit: Erzbischof lobt "Öffnung" der Slowakei

Dankbar über die 25 Jahre seit der Ausrufung der Unabhängigkeit der Slowakischen Republik hat sich der Vorsitzende der Bischofskonferenz des Landes, Erzbischof Stanislav Zvolenský, geäußert. Die Slowakei habe sich seither "der modernen Welt geöffnet und viele positive Veränderungen angenommen", sagte der Erzbischof von Bratislava bei einem Festgottesdienst in der Hauptstadt-Kathedrale zum slowakischen Unabhängigkeitstag am 1. Januar, an dem die Spitzen des Landes und seiner Kirchen teilnahmen...

Weiterlesen

Drucken

Slowakei: Bischöfe Tschechiens und der Slowakei tagten gemeinsam

Erstmals nach fünf Jahren haben die Slowakische und die Tschechische Bischofskonferenz eine gemeinsame Vollversammlung abgehalten. Anlass für die Sitzung und einen gemeinsamen Gottesdienst am 11. April 2018 im slowakischen Nitra boten die Jahrestage der Staatentrennung im Zuge der Auflösung der Tschechoslowakei vor 25 Jahren und die damit einhergehende Gründung der beiden Bischofskonferenzen sowie auch das Gedenken an die Entstehung der Tschechoslowakei vor 100 Jahren.

Man habe "Achtung vor der...

Weiterlesen

Drucken

Slowakei: Neue Plattform "Savore" vernetzt Roma und Slowaken

Nirgendwo in der ehemaligen Tschechoslowakei gibt es so viele Roma wie in der Ostslowakei - und so startet die Kirche genau dort ein neues Projekt mit und für Roma: Unter dem Ehrenschutz des griechisch-katholischen Metropoliten Ján Babjak und von Landeshauptmann Milan Majerský ist im ostslowakischen Prešov eine informelle Plattform von Roma und Slowaken namens "Savore" gegründet worden, die sich in den Roma-Gemeinden in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen engagieren. "Savore" ist das...

Weiterlesen

Drucken

Slowakei: Debatte um eingetragene Partnerschaften und Istanbul-Konvention

Der Adventsbrief der katholischen Bischöfe, der unter anderem die „Gender-Ideologie“ wie generell den Liberalismus verurteilt, hat in der Slowakei eine heftige mediale Debatte entfacht. In ihrem Hirtenbrief vom 3. Dezember 2017 hatten die Bischöfe betont, dass die Kirche heute um Werte kämpfen müsse, die „Jahrhunderte lang selbstverständlich schienen“. Der katholischen Identität widerspreche insbesondere „der Liberalismus, der die grundlegenden menschlichen und natürlichen Werte relativiert“.

Weiterlesen

Drucken

renovabis