Montenegro: Neuer Bischof für Diözese Kotor geweiht

. : Montenegro

Der 60-jährige Ivan Štironja ist am 7. April zum neuen katholischen Bischof der montenegrinischen Diözese Kotor geweiht worden. Die Weiheliturgie fand wegen der hohen Corona-Infektionszahlen in Montenegro in der Kathedrale der herzegowinischen Stadt Mostar statt. Štironja wirkte in Mostar zuletzt als Wallfahrtsdirektor und war Pfarrer von Studenci. Die Amtseinführung in Kotor ist für den 27. April geplant. Die Bischofsweihe wurde Štironja vom Erzbischof von Split, Marin Barišić, gespendet. Als Ko-Konsekratoren wirkten der Erzbischof von Bar in Montenegro, Rrok Gjonlleshaj, sowie Mostars Bischof Petar Palić. Auch die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen von Bosnien-Herzegowina und Kroatien, Kardinal Vinko Puljić (Vrhbosna) und Erzbischof Želimir Puljić (Zadar), sowie der Präsident der von Bischöfen aus dem Kosovo, Nordmakedonien, Montenegro und Serbien gebildeten Internationalen Bischofskonferenz der Heiligen Kyrill und Method (CEICEM), Ladislav Nemet, nahmen an der Feier teil.

Kotor ist eine von zwei katholischen Diözesen Montenegros; in der Diözese leben rund 11’000 Katholiken in 25 Pfarren. Seit der altersbedingten Emeritierung von Bischof Ilija Janjić (76) im September 2019 war der örtliche Bischofsstuhl vakant gewesen. Kurz vor Weihnachten ernannte Papst Franziskus Ivan Štironja zum neuen Diözesanbischof. (Quelle: Katholische Presseagentur Kathpress, www.kathpress.at)

Drucken