RGOW 9/2021: Orthodoxie und Bildung

cover rgow 9 2021Nach dem Zusammenbruch der sozialistischen Regime sind der Religionsunterricht und die theologischen Fakultäten in den ost- und südosteuropäischen Ländern vielfach wieder in das öffentliche Bildungssystem integriert worden. In Serbien und Russland beispielsweise wurde dies von einer intensiven öffentlichen Debatte begleitet. Anders stellt sich die Situation in den westeuropäischen Ländern und den USA dar. In Deutschland ist orthodoxer Religionsunterricht mittlerweile in fünf deutschen Bundesländern Standard, doch hat er mit zahlreichen organisatorischen Herausforderungen zu kämpfen.

Anlässlich des 30. Jahrestags der Unabhängigkeit richten wir unseren Blick zudem auf die Ukraine.

Abstracts aller Texte, ein Beitrag im Volltext und Hinweise zur Bestellung unter: www.g2w.eu

 

INHALT

IM FOKUS
Fabian Baumann
Einseitiger Einheitswunsch – Putins neueste Geschichtslektion

Natalija Zenger
Kein Abbau von Spannungen: Patriarch Bartholomaios in der Ukraine

ORTHODOXIE UND BILDUNG
Aristotle Papanikolaou
Wie ich (orthodoxe) Theologie lehre

Yauheniya Danilovich
Im Aufbau befindlich: Orthodoxer Religionsunterricht in Deutschland

Ciprian Burlacioiu
Vom Forschungsgegenstand zum Subjekt: Neuer Arbeitskreis für orthodoxe Theologie

Stefan Kube
Bleibende Baustelle: 20 Jahre Religionsunterricht in Serbien

Constantin Pătuleanu
Religionsunterricht und theologische Ausbildung in Rumänien

Elena Stepanova
Langer Weg zur staatlichen Anerkennung: Theologie in Russland

RUSSISCHE AUSLANDSKIRCHE
Mikhail Shkarovskiy
Die Russische Orthodoxe Auslandskirche im Zweiten Weltkrieg

BUCHBESPRECHUNGEN
Sebastian Rimestad
Orthodox Christian Identity in Western Europe

Marina Kiroudi
Orthodoxer Religionsunterricht in Deutschland

Ion Moga
Orthodoxe Selbst- und Fremdbilder

Petra Bosse-Huber, Daniel Benga, Wolfram Langpape (Hg.)
Die missionarischen Herausforderungen unserer Kirchen in der säkularisierten Gesellschaft

Drucken