Europa: Sinkender Anteil der Orthodoxen an der Gesamtbevölkerung

Der prozentuale Anteil der orthodoxen Christen an der Christenheit wie an der globalen Gesamtbevölkerung nimmt ab. Gemäß einer Untersuchung des Pew Research Center hat sich zwar die die Zahl der orthodoxen Christen in den letzten 100 Jahren mehr als verdoppelt hat und beträgt heute fast 260 Mio., doch machen sie nur noch zwölf Prozent der Christen aus. Vor 100 Jahren waren es schätzungsweise noch 20 Prozent. Damals stellten sie sieben Prozent der Weltbevölkerung, während es heute noch vier Prozent sind.

Kaum verändert hat sich die geografische Verteilung der Orthodoxen: Noch immer lebt die Mehrheit, nämlich 77 Prozent, in Europa, vor 100 Jahren waren es 91 Prozent. Im Gegensatz dazu leben nur noch ein Viertel der Katholiken und 12 Prozent der Protestanten in Europa, während es 1910 noch 65 und 52 Prozent waren. Der sinkende Anteil der Orthodoxie an der christlichen Bevölkerung ist mit demografischen Trends in Europa verbunden, so liegt die Geburtenrate in Europa tiefer, als beispielsweise in Lateinamerika, Afrika oder Asien.

Außerhalb Europas findet sich die größte orthodoxe Gemeinschaft in Äthiopien, sie umfasst fast 14 Prozent aller Orthodoxen. Nicht nur ist deren Zahl seit 1910 stärker gewachsen, als die der europäischen Orthodoxen, sie sind laut der Studie auch religiöser. So sagen fast alle äthiopischen Orthodoxen, dass Religion für sie sehr wichtig sei und drei Viertel von ihnen gehen jede Woche oder häufiger in die Kirche. Im Gegensatz dazu gehen nur sechs Prozent der Orthodoxen in der ehemaligen Sowjetunion wöchentlich zur Kirche und 15 Prozent sagen, Religion sei für sie sehr wichtig. In anderen europäischen Staaten besuchen zehn Prozent der orthodoxen Gläubigen wöchentlich die Kirche, während für 46 Prozent von ihnen Religion sehr wichtig ist.

Die Untersuchung des Pew Research Center, die online vollständig publiziert ist, umfasst auch die Ansichten orthodoxer Gläubiger zu verschiedenen Themen wie Versöhnung mit der römisch-katholischen Kirche oder gesellschaftlichen Fragen. Sie verwendet Informationen aus verschiedenen Studien und anderen Quellen, darunter eigenen Studien von 2015 und 2016 zu religiösen Überzeugungen und Praktiken von orthodoxen Christen in ehemaligen Sowjetrepubliken und anderen europäischen Staaten. Das Pew Research Center ist ein amerikanischer Fact Tank, der amerikanische und globale Trends untersucht und keine politischen Positionen einnimmt. (NÖK)

Drucken

renovabis