Skip to main content
04. April 2024
Das Weltkonzil des Russischen Volks unter der Leitung von Patriarch Kirill hat den russischen Angriffskrieg zum „Heiligen Krieg“ erklärt. Die „militärische Spezialoperation“, wie die offiziell vom Kreml vorgegebene Sprachregelung lautet, sei eine „neue Etappe des nationalen Befreiungskampfs des russischen Volks gegen das verbrecherische Kyjiwer Regime und den hinter ihm stehenden kollektiven Westen, der seit 2014 auf dem Gebiet der südwestlichen Rus geführt wird“. Das Dokument mit dem Titel „...
04. April 2024
Der russische Patriarch Kirill hat den Angehörigen der Opfer und den Verletzten des Terrorakts in Moskau sein Beileid ausgedrückt und sich tief erschüttert über den Anschlag gezeigt. Noch am gleichen Abend spät erklärte er in einem Statement, dass die „Gräueltat“ durch „ihren Zynismus und ihre Brutalität“ auffalle. Die Betroffenen rief er auf, den Glauben nicht zu verlieren, Mut und Geistesstärke zu bewahren und eifrig zu beten, denn Gott sei „immer mit den Leidenden und Trauernden“. Zudem ze...
04. April 2024
Die synodale biblisch-theologische Kommission der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) hat die Erklärung Fiducia supplicans des vatikanischen Dikasteriums für die Glauebnslehre grundsätzlich negativ beurteilt. Im Auftrag des russischen Patriarchen verfasste sie eine Stellungnahme mit dem Titel „Über das orthodoxe Verhältnis zur neuen Praxis der Segnung von ‚Paaren in unregulierten Situationen und gleichgeschlechtlichen Paaren‘ der römisch-katholischen Kirche“, die Ende März veröffentlicht wurde...
21. März 2024
Der russische Patriarch Kirill hat Vladimir Putin „herzlich“ zu seinem „überzeugenden Sieg“ bei den russischen Präsidentenwahlen vom 15. bis 17. März gratuliert. In der Wahl, die international als alles andere als frei und fair eingestuft wurde, erhielt der bisherige Präsident Putin angeblich weit über 80 Prozent der Stimmen und sicherte sich so eine weitere Amtszeit von sechs Jahren. In seinem Gratulationsschreiben lobte Patriarch Kirill die „beeindruckenden Resultate“ der „unermüdlichen la...
21. März 2024
Ungewöhnlich schnell hat der Vatikan am 20. März Gerüchte über eine mögliche Russland-Reise des Papstes dementiert. Das französische Nachrichtenportal Intelligence online hatte zuvor über entsprechende Pläne berichtet. Demnach habe Russlands Botschafter beim Heiligen Stuhl, Ivan Soltanovski, den Papst nach Moskau eingeladen. Franziskus habe einem Besuch für kommenden Juni zugestimmt. „Das entspricht nicht der Wahrheit“, kommentierte Vatikan-Sprecher Matteo Bruni den Bericht auf Anfrage von J...
21. März 2024
The Synodal Missionary Department of the Russian Orthodox Church has launched a pilot educational course for blogger priests and missionaries. The department intends to make the courses a regular thing, its chairman, His Grace Bishop Euthymy of Lukhovitsy, told vedomosti.ru. The first course was held January 29–February 8, with 10 priests participating. According to the bishop, the training is aimed at, among other things, ensuring that priests don’t lose sight of the main goal of their acti...
07. März 2024
Der russische Oppositionspolitiker Alexej Navalnyj ist am 1. März in Moskau beigesetzt worden. Der Gottesdienst fand in der Kirche der Ikone der Muttergottes „Stille meine Sorgen“ im Moskauer Bezirk Marino statt, wo Navalnyj und seine Familie längere Zeit gewohnt hatten. Vor der kleinen Kirche versammelten sich seit dem Morgen Tausende Menschen, die sich vom Kremlkritiker verabschieden wollten. Während sie darauf warteten, in die Kirche gelassen zu werden, begannen sie in der zwei Kilometer l...
07. März 2024
Die Hl. Synode des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel hat am 27. Februar die Aberkennung der Priesterwürde von Alexej Uminskij aufgehoben und ihn wieder in den Stand eines Erzpriesters gesetzt. Uminskij hatte gegen die Aberkennung seiner Priesterwürde Berufung beim Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios eingereicht, die dieser annahm. Nach „sorgfältiger Prüfung“ der Angelegenheit sei Patriarch Bartholomaios zum Schluss gekommen, dass das kirchliche Urteil über Uminskij nicht auf „ki...
07. März 2024
Following an investigation of the Russian Orthodox Church in Sweden, Stockholm authorities have decided not to grant organizational grants to the Church in 2024. Säpo, the Swedish Security Service, “assess that the Russian state is using the Russian Orthodox Church of the Moscow Patriarchate in Sweden as a platform for the purpose of conducting intelligence gathering and other security-threatening activities in the form of influence against Sweden,” the service said in a statement reported on...