• Alexander-Nevski-Kathedrale in Sofia, Bulgarien, ©Plamen Agov, studiolemontree.com
  • Metéora-Kloster in Thessalien, Griechenland
  • Kiewer Höhlenkloster, Ukraine
  • Glockenturm und Maria-Entschlafens-Kathedrale in Sergiev Posad, Russland, ©G2W
  • Kathedrale Sveti Sava in Belgrad, Serbien
  • Brücke über die Neretva in Mostar, Bosnien-Herzegowina, ©G2W
  • Kirche in Molchad, Weissrussland, ©Renovabis
  • Kloster Pannonhalma, Ungarn, ©Renovabis
  • Kirche Sveti Jovan Kaneo in Ohrid, Makedonien, ©G2W
  • Karl Pinggéra, Dr., Professor für Kirchengeschichte, Fachbereich Evangelische Theologie an der Philipps-Universität Marburg
  • Andreas Müller, Dr., Professor für Kirchen- und Religionsgeschichte des ersten Jahrtausends an der Theologischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Prof. Dr. Jennifer Wasmuth, Professorin für Evangelische Theologie und Direktorin des Instituts für Ökumenische Forschung Straßburg
  • Hacik Rafi Gazer, Dr., Professor für Geschichte und Theologie des Christlichen Ostens an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Karl Pinggéra, Dr., Professor für Kirchengeschichte, Fachbereich Evangelische Theologie an der Philipps-Universität Marburg

    Ich lese NÖK regelmäßig, weil ich hier kompakt und zuverlässig die wichtigsten Informationen aus den Ostkirchen erhalte. Die Artikel sind beides: akademisch fundiert und journalistisch professionell aufbereitet. Dier aktuelle Berichterstattung wird ergänzt durch Hintergrundberichte zu Themen, über die man sich andernorts nicht, oder nicht in dieser Qualität, informieren kann.
  • Andreas Müller, Dr., Professor für Kirchen- und Religionsgeschichte des ersten Jahrtausends an der Theologischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    Ich lese NÖK regelmäßig, weil es keine bessere Möglichkeit gibt, sich kurz und zuverlässig über die aktuellen Ereignisse in den orthodoxen Kirchen zu informieren. Von großem Wert sind auch die Kommentare von Expertinnen und Experten, die mir zur Einordnung und Beurteilung aktueller Ereignisse sehr helfen. Besonders schätze ich auch die Aktualität der Nachrichten. NÖK ist ein unverzichtbares Hilfsmittel für jeden Ostkirchenkundler und jede Ostkirchenkundlerin.
  • Prof. Dr. Jennifer Wasmuth, Professorin für Evangelische Theologie und Direktorin des Instituts für Ökumenische Forschung Straßburg

    Ich lese NÖK, weil ich dort aktuell und umfassend über die Entwicklungen in den Kirchen Ost- und Südosteuropas informiert werde. Die Beiträge sind faktenorientiert und meiden jede Parteinahme. In einer Zeit, die zu Polarisierungen neigt, trägt NÖK damit zur notwendigen Versachlichung von Debatten bei. NÖK ist für meine wissenschaftliche wie kirchliche Arbeit unverzichtbar, weil ich dort zahlreiche Links zu originalsprachlichen Artikeln aus den betreffenden Kirchen und Ländern erhalte.
  • Hacik Rafi Gazer, Dr., Professor für Geschichte und Theologie des Christlichen Ostens an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

    Ich lese NÖK, weil die Beiträge sich durch fundierte, vielfältige und kritische Berichterstattung auszeichnen. Die aktuellen und informativen Anzeigenteile sind für ostkirchenkundliche Lehre und Forschung sehr anregend. NÖK-Ausgaben bilden für meine Studierenden immer wieder eine bereichernde Pflichtlektüre.

Polen: Disziplinarstrafen für zwei polnische Bischöfe

Wegen Versäumnissen beim Umgang mit Missbrauchsfällen hat der Vatikan Disziplinarstrafen gegen zwei polnische Bischöfe verhängt. Dem emeritierten Danziger Erzbischofs Sławoj Leszek Głódź und dem 2020 suspendierten und später zurückgetretenen Bischof von Kalisz, Edward Janiak, werden die Teilnahme an religiösen Feiern und weltlichen Zusammenkünften in ihren ehemaligen Diözesen untersagt. Zudem müssen sie außerhalb ihrer Diözesen wohnen und einen angemessenen Betrag aus persönlichen Mitteln an...

Weiterlesen

Slowakei: Orthodoxe Kirche kritisiert Corona-Maßnahmen

Auch die orthodoxe Kirche in der Slowakei hat sich kritisch zu den Corona-Maßnahmen der Regierung geäußert. Die Einschränkungen würden ohne Austausch mit den Religionsgemeinschaften beschlossen, aber das liturgische und pastorale Leben dieser Gruppen deutlich beschränken. Das sei „unangemessen und einseitig“, erklärten Metropolit Rastislav (Gont) von Prešov, der Leiter der Orthodoxen Kirche der Tschechischen Länder und der Slowakei, und Erzbischof Juraj (Stránský) von Michalovce und Košice...

Weiterlesen

Russland: Orthodoxe Kirche kritisiert Körperwelten-Ausstellung

Die Russische Orthodoxe Kirche (ROK) hat die Ausstellung „Körperwelten“ negativ beurteilt, sie spricht ihr vor allem ab, Bildungs- oder aufklärerische Ziele zu verfolgen. Die Ausstellung sei eine „provokative Show mit Schockgehalt“, findet Vachtang Kipschidze, der stellv. Leiter der Synodalabteilung für die Zusammenarbeit der Kirche mit der Gesellschaft und den Medien. Künftige Besucher*innen der Ausstellung sollten sich überlegen, ob eine solche Zurschaustellung nicht die „menschliche Würde...

Weiterlesen

Russland: Initiative zum Verbot der Leihmutterschaft

Der Verband orthodoxer Frauen hat über 55‘000 Unterschriften gesammelt, um in Russland die Leihmutterschaft zu verbieten. In der Petition, die der Verband Ende März dem Duma-Abgeordneten Nikolaj Zemtsov übergab, fordert er, ein vollständiges gesetzliches Verbot der Leihmutterschaft in Russland in Betracht zu ziehen und sie sofort zugunsten von Ausländern und alleinstehenden Russ*innen zu verbieten sowie die kommerzielle Leihmutterschaft und Werbung dafür zu untersagen.

Weiterlesen

Serbien: Hl. Synod kritisiert Gesetzesentwurf über gleichgeschlechtliche Partnerschaften

Der Hl. Synod der Serbischen Orthodoxen Kirche (SOK) hat sich kritisch zu einem Gesetzesentwurf über gleichgeschlechtliche Partnerschaften geäußert. Der Vorschlag sei für die SOK „inakzeptabel“, da die große Mehrheit seiner Bestimmungen dem Evangelium und der „gesamten Erfahrung und Praxis der Kirche“ widerspreche, auf denen das „serbische Volk spirituell und moralisch gründet“. Es sei unzulässig, gleichgeschlechtliche Partnerschaften mit Ehe und Familie gleichzusetzen, weil das die Ehe als...

Weiterlesen

Hintergrund

Der beschwerliche Weg zu einem gemeinsamen Osterdatum

auferstehungsikoneErzbischof Job (Getcha) hat ein gemeinsames Osterdatum für die Ost- und Westkirchen angeregt. Aus diesem Anlass gibt Bert Groen einen Überblick über Datumsberechnungen, Lösungsansätze und Schwierigkeiten bei der Suche nach einem gemeinsamen Osterdatum.

Weiterlesen ...

Aufruf zum Schutz der Kulturgüter in Berg Karabach

Processed by: Helicon Filter;Anlässlich eines vom Konfessionskundlichen Institut in Bensheim initiierten Fachgesprächs über Gefährdungen der christlichen Kulturdenkmäler in Berg Karabach haben Wissenschaftler*innen verschiedener Disziplinen einen Aufruf zum Schutz dieser Kulturgüter verabschiedet.

Weiterlesen ...

Initiative will Reformen und innerkirchlichen Dialog in der polnischen Kirche fördern

interview zoll polen laienkongress

Der „Kongress der Katholikinnen und Katholiken“, eine Initiative polnischer Gläubiger, will den Austausch von Geistlichen und Laien in der katholischen Kirche in Polen fördern und kirchliche Reformen anstoßen. Fryderyk Zoll gibt Auskunft über die Beweggründe und Arbeitsweise des neuen Kongresses.

Weiterlesen ...

Porfirije (Perić) zum neuen serbischen Patriarchen gewählt

epa09023352 The new head of the Serbian Orthodox Church, Patriarch Porfirije gives blessings after a mass in Belgrade, Serbia, 19 February 2021. Serbian Orthodox Church enthroned its 46th leader after he was elected on 18 February 2021.  EPA/ANDREJ CUKICMit der Wahl von Porfirije (Perić) zum Patriarchen erhält die Serbische Orthodoxe Kirche ein relativ junges Kirchenoberhaupt. Ökumenisch könnte er als Brückenbauer fungieren. Die größte Herausforderung ist das Verhältnis zur immer autoritäreren Staatsmacht.

Weiterlesen ...

Dossier

Proteste in Belarus

nök dossier proteste belarus thumbnailIm Dossier sind NÖK-Meldungen und -Hintergrundtexte zur Haltung der Kirchen zu den Massenproteste gegen die manipulierten Präsidentschaftswahlen in Belarus versammelt.

pdfProteste in Belarus

Weiterlesen ...

Missbrauchsdebatte in Polen

interview adamiak film klerusSeit dem Kinostart des Films „Klerus“ im Oktober 2018 ist die Missbrauchsdebatte in Polen wieder aufgeflammt. Das Dossier versammelt Meldungen und Interviews zum Thema. (aktualisiert Dezember 2019)

pdfMissbrauchsdebatte in Polen

Weiterlesen ...

Publikationen

ZOiS Report 2/2021: Orthodoxy, gender, and the Istanbul Convention

csm Cover ZOiS Report 2 2021 b21aecdca9Mapping the discourse in Ukraine
Regina Elsner
März 20221

In 2011, Ukraine signed the Council of Europe Convention on Preventing and Combating Violence Against Women and Domestic Violence, known as the Istanbul Convention. Since then, struggles have continued unabated over the ratification of the convention and its implementation into Ukrainian law and society. One of the main obstacles comprises religious communities and conservative groups, which strongly oppose the use of the term ‘gender’ in the text of the convention.

 

 

Weiterlesen ...

Länderberichte Religionsfreiheit: Tadschikistan

Religionsfreiheit TadschikistanRano Turaeva
herausgegeben vom Internationalen Katholischen Missionswerk missio e. V. und von Renovabis e.V.
Länderberichte Religionsfreiheit 51
Aachen 2021

Der vorliegende Bericht analysiert die politischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge in Tadschikistan. Dabei möchten Renovabis und missio insbesondere auf die starken Einschränkungen der Religionsfreiheit in dem zentralasiatischen Land aufmerksam machen.

 

Weiterlesen ...

RGOW 3/2021: Corona und die Kirchen

cover rgow 3 2021Die Coronavirus-Pandemie hat auch massive Auswirkungen auf das kirchliche Leben. Alle Kirchen durchlaufen Lernprozesse hinsichtlich digitaler Gottesdienstformate und ihres öffentlichen Auftretens. In dieser Ausgabe blicken wir auf den Umgang der Kirchen mit der neuartigen Pandemiesituation. Die Entdeckung und Nutzung digitaler Medien sind sicherlich das sichtbarste Zeichen für einen kirchlichen Innovationsprozess während der Pandemie. Eine zentrale Frage für alle Kirchen ist, wie sich in der Pandemie Eucharistie feiern lässt. Vor besonders großen Herausforderungen steht die Orthodoxe Kirche, die in ihren rituellen Praktiken sehr physisch ausgerichtet ist. In der Corona-Krise verstärken sich zudem die Debatten um das Verhältnis von Kirche und säkularem Staat.

 

Weiterlesen ...

Hinweise

Call for Papers: Advocating religious freedom in the Helsinki process

New research perspectives on the non-state actors in view of the 50th anniversary of the Helsinki treaty (1975–2025)

Online Workshop

14. Oktober 2021

 

Bewerbungsfrist:
30. Juni 2021

Weiterlesen ...

Online-Konferenz: Mit- und Nebeneinander

konferenz religionsgemeinschaften und zivilgesellschaft in südosteuropaReligionsgemeinschaften und Zivilgesellschaft im südöstlichen Europa

Konferenz-Reihe:
22. April, 29. April, 6. Mai, 20. Mai 2021
jeweils 16:00 - 18:00 Uhr

 

 

 

Weiterlesen ...

Call for Papers: Sergii Bulgakov – 150 Years After His Birth

cfp bulgakov 2021Building the House of Wisdom

2. - 4. September 2021
International Conference
hosted by the University of Fribourg, Switzerland

 

Bewerbungsfrist:
1. Mai 2021

 

Weiterlesen ...

Online-Veranstaltung: Wege der Hoffnung und des Friedens

Podiumsdiskussion Berg KarabachKonflikte in Berg-Karabach im literarischen Spiegel des Werkes von Akram Aylisli

7. Mai 2021
19:00 Uhr

Referenten:
Dr. Navid Kermani, Dr. Harutyn Harutynyan, Dr. Einura Jivazada, Ernst von Waldenfels

Anmeldefrist:
5. Mai 2021

Weiterlesen ...

Ökumene Semester Hermannstadt 2022

ökumene semester hermannstadt Orthodoxie und Evangelische Diaspora in Rumänien

Ein Gastsemester in deutscher Sprache in Sibiu-Hermannstadt (Rumänien)
Institut für Ökumenische Forschung Hermannstadt (IÖFH) an der Universtität Lucian Blaga 

Sommersemester 2022 (1. März - 30. Juni)

Zielgruppen:
Studierende der Theologie sowie Pfarrerinnen und Pfarrer

 

Weiterlesen ...

NÖK-Newsletter

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

renovabis