Die evangelische Theologin Jennifer Wasmuth, der orthodoxe Theologe Ioan Moga und die katholische Theologin Regina Elsner, die alle im ökumenischen Dialog engagiert sind, sprechen über die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine auf die ökumenischen Beziehungen insbesondere zur Russischen Orthodoxen Kirche. Sie zeigen mögliche Strategien im Umgang mit dieser und Potentiale für den künftigen Dialog auf.

Am 27. Mai hat ein Konzil der Ukrainischen Orthodoxen Kirche (UOK) „die volle Unabhängigkeit und Autonomie“ der UOK erklärt. Sergii Bortnyk berichtet über den Verlauf des Konzils, und was die Entscheidungen des Konzils gegenüber dem Moskauer Patriarchat bedeuten.

Montenegro: Ministerpräsident unterzeichnet Abkommen mit der Serbischen Orthodoxen Kirche

Der montenegrinische Ministerpräsident Dritan Abazović hat ein lang diskutiertes Grundsatzabkommen mit der Serbischen Orthodoxen Kirche (SOK) unterzeichnet. Nach stundenlanger Diskussion stimmten am 8. Juli 13 Minister für die Annahme des Abkommens, fünf dagegen, drei waren abwesend. Das verabschiedete Dokument muss nun noch vom Hl. Synod der SOK angenommen werden. Die letzte Verhandlungsrunde zwischen Abazović und dem serbischen Patriarchen Porfirije hatte Ende Juni in Belgrad stattgefunden...

Weiterlesen

Litauen: Orthodoxe fordern Nicht-Einmischung des Staats

Orthodoxe Gläubige und Geistliche haben den litauischen Präsidenten Gitanas Nausėda aufgerufen, die Einmischung des Staats in kirchliche Angelegenheiten zu stoppen. Überbracht wurden die beiden Appelle Anfang Juli vom Vikarbischof der Eparchie Vilnius, Bischof Amvrosij (Fedukovitsch) von Trakai, der sie den Präsidentenberatern Ridas Jasiulionis und Povilas Mačiulis überreichte. Den Appell der Gläubigen hatten 7317 Personen unterzeichnet, beim Appell der Geistlichen waren es 61.

Auslöser für...

Weiterlesen

Ukraine: Gemeinsame Deklaration von Geistlichen der OKU und UOK

Geistliche der Orthodoxen Kirche der Ukraine (OKU) und der Ukrainischen Orthodoxen Kirche (UOK) haben sich zu einem informellen Gespräch in der Kyjiwer Sophienkathedrale getroffen. Das Treffen fand am 5. Juli auf Initiative der Geistlichen und mit Unterstützung des Ministeriums für Kultur und Informationspolitik der Ukraine statt. Nach dem Treffen veröffentlichten die Teilnehmer eine Deklaration, in der sie in erster Linie ihren Willen zur Einheit ausdrückten. Zudem riefen sie ihre Hierarchen...

Weiterlesen

Nordmakedonien: Orthodoxe Kirche fordert Bewahrung der Nationalidentität

Der Hl. Synod der Makedonischen Orthodoxen Kirche–Erzbistum Ohrid (MOK–EO) hat sich besorgt über den Vorschlag der französischen Präsidenten zur Beilegung des Konflikts mit Bulgarien gezeigt und dazu aufgerufen, die nordmakedonischen nationalen Interessen uneingeschränkt zu wahren. Er erwartet von der Regierung und anderen involvierten Akteuren, gemeinsam eine Strategie zu entwickeln, die die „makedonische Identität, makedonische Sprache, Kultur und Geschichte in der Familie der europäischen...

Weiterlesen

Russland: Metropolit von Belgorod ruft zu Ende des Kriegs auf

Metropolit Ioann (Popov) von Belgorod und Staryj Oskol hat unter dem Eindruck eines Raketenangriffs auf die russische Stadt Belgorod zu einem Ende des Blutvergießens in der Ukraine aufgerufen. Bei dem Angriff in der Nacht auf den 3. Juli sind mindestens vier Personen umgekommen und mehrere Wohnhäuser zerstört worden. Laut russischen Behörden hat die Ukraine drei Raketen auf Wohngebiete in Belgorod abgeschossen, die von der Flugabwehr abgefangen wurden. Die betroffenen Wohnhäuser wurden von...

Weiterlesen

Griechenland: Angeklagte Priester könnten Gehalt teilweise verlieren

Ein neuer Gesetzesvorschlag sieht im Fall einer Anklage oder Verurteilung bei bestimmten Straftaten finanzielle Konsequenzen für Priester vor. Diese Art der Sanktionierung von Geistlichen wäre in Griechenland neu, da bisher nur juristische Behörden der Kirche entscheiden konnten, Gehälter von Priestern nicht auszuzahlen. Eingereicht wurde das Gesetz von Bildungsministerium, seit dem 7. Juli wird es im Parlament diskutiert.

Das Gesetz listet unter anderem Diebstahl, Veruntreuung, Betrug...

Weiterlesen

Hintergrund

Wissenschaftler rufen ÖRK zur Suspendierung der Mitgliedschaft der ROK auf

brief örkEine internationale Gruppe von Wissenschaftler:innen aus den Fachbereichen Theologie, Religionswissenschaft, Geschichte und Religionssoziologie ruft den Ökumenischen Rat der Kirchen unter anderem dazu auf, die Mitgliedschaft der Russischen Orthodoxen Kirche auszusetzen.

Weiterlesen ...

Keine Verbannung, sondern ein Standortwechsel

interview shishkov ilarionÜberraschend hat der Hl. Synod der Russischen Orthodoxen Kirche den langjährigen Leiter des Kirchlichen Außenamts, Metropolit Ilarion, von seinem einflussreichen Posten abberufen. Andrey Shishkov zu den Hintergründen und zum Nachfloger Ilarions im Außenamt.

Weiterlesen ...

Brief an die EKD und ÖRK: Klare Zeichen gegenüber dem Moskauer Patriarchat setzen

hintergrund brief an ekd und örkEin breiter Kreis von Mitgliedern der Evangelischen Kirche in Deutschland, darunter ehemalige DDR-Bürgerrechtler:innen, Theolog:innen und Intellektuelle, appelliert an die EKD und den ÖRK mit Blick auf die ÖRK-Vollversammlung in Karlsruhe klare Zeichen zu setzen. Die Vollversammlung dürfe von der Kirchenführung der Russischen Orthodoxen Kirche nicht zu Propagandazwecken missbraucht werden.

Weiterlesen ...

Religiöse Kooperation in Kriegszeiten

hintergrund Kalenychenko fotoDer Krieg in der Ukraine hat zu einer Stärkung zivilgesellschaftlicher und interreligiöser Zusammenarbeit im Land geführt, wie Tetiana Kalenychenko beobachtet. Für den Abbau von Spannungen zwischen den beiden orthodoxen Kirchen ist ein Dialog an der Basis wichtig.

Weiterlesen ...

Der Ritter vom warmen Blick: Eine Hommage an Vater Radovan Bigović

hintergrund bigovicVor zehn Jahren, am 31. Mai 2012, ist der serbische Theologe Radovan Bigović gestorben. Rodoljub Kubat erinnert an den Verstorbenen, der mit seiner Theologie und Spiritualität zahlreiche orthodoxe Theologinnen und Theologen geprägt hat.

Weiterlesen ...

"Die Orthodoxie" im Krieg

hintergrund kirill und bartholomaiosIrena Pavlović untersucht die Kommunikation von Patriarch Kirill und Patriarch Bartholomaios während des Ukraine-Kriegs und verweist dabei auf die entscheidende Bedeutung liturgischer und spiritueller Erfahrung in der Orthodoxie.

Weiterlesen ...

Drei Narrative über das Christentum in der Ukraine

hintergrund rimestad taufe der rusDie Kirchenlandschaft in der Ukraine ist von Spaltungen geprägt. Sebastian Rimestad analysiert drei Narrative über die rechtmäßige Rolle der christlichen Kirche in der Ukraine: das „römisch-katholische“, das „russische“ und das „griechische“.

Weiterlesen ...

Ökumenische Herausforderung Friedensethik

hintergrund Regina Elsner klein Angesichts des Krieges in der Ukraine beleuchtet Regina Elsner die Entwicklung der friedensethischen Thematik in der Russischen Orthodoxen Kirche in den letzten Jahrzehnten und konstatiert dabei eine Verschiebung von der sozial- auf die individualethische Ebene.

Weiterlesen ...

Dossier

RGOW-Dossier: Kirchen in der Ukraine

nök rgow dossier kirchen ukraine thumbnailDas Dossier versammelt Texte aus der Zeitschrift Religion & Gesellschaft in Ost und West aus den Jahren 2012 bis 2019, die den verschiedenen Kirchen in der Ukraine gewidmet sind.

pdfKirchen in der Ukraine

Weiterlesen ...

Autokephalie in der Ukraine: Hintergründe

Sophienkathedrale 200Das Dossier sammelt Berichte und Interviews, die seit April 2018 in der Rubrik Hintergrund bei NÖK erschienen sind. (aktualisiert Januar 2020)

pdfAutokephalie in der Ukraine: Hintergründe

Weiterlesen ...

Publikationen

RGOW 7/2022: Krieg gegen die Ukraine. Widerstand, Terror, Auswirkungen auf die Nachbarn

RGOW 2022 07 1 neuDer russische Krieg gegen die Ukraine macht keine Sommerpause. Russland verübt wieder vermehrt Luftangriffe auf ostukrainische Städte wie Charkiv, die Ukraine ruft ihre Bevölkerung im Süden zur Flucht auf, weil ukrainische Militäroffensiven zur Rückeroberung der besetzten Gebiete geplant sind. In den russisch besetzten Gebieten ist die Bevölkerung mit einer prekären Versorgungslage sowie Gewalt und Terror seitens der Besatzungsmacht konfrontiert. Gleichzeitig gibt es trotz des andauernden Krieges bereits nationale und internationale Bemühungen zur Strafverfolgung der von Russland begangenen Kriegsverbrechen.

Der seit acht Jahren andauernde Krieg verändert den öffentlichen Raum ("Dekommunisierung"), die Sprach- wie auch die religiöse Landschaft der Ukraine. Der Krieg wirkt sich auch auf andere postsowjetische Länder wie Estland, Armenien und Kasachstan aus.

Weiterlesen ...

Hinweise

Call for Papers: Review of Ecumenical Studies 1/2023

CfP res sibiu 2Die Dynamik von Tradition und Freiheit in der byzantinischen Liturgie
40 Jahre nach Alexander Schmemann

Wir laden die Autoren ein, über die ständige Spannung zwischen Wort und Geist, zwischen Alt und Neu, zwischen Tradition und Freiheit in der liturgischen Praxis und in den liturgischen Studien im orthodoxen Umfeld nachzudenken.

Einsendeschluss:
15. November 2022

Weiterlesen ...

NÖK-Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

renovabis