Die evangelische Theologin Jennifer Wasmuth, der orthodoxe Theologe Ioan Moga und die katholische Theologin Regina Elsner, die alle im ökumenischen Dialog engagiert sind, sprechen über die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine auf die ökumenischen Beziehungen insbesondere zur Russischen Orthodoxen Kirche. Sie zeigen mögliche Strategien im Umgang mit dieser und Potentiale für den künftigen Dialog auf.

Am 27. Mai hat ein Konzil der Ukrainischen Orthodoxen Kirche (UOK) „die volle Unabhängigkeit und Autonomie“ der UOK erklärt. Sergii Bortnyk berichtet über den Verlauf des Konzils, und was die Entscheidungen des Konzils gegenüber dem Moskauer Patriarchat bedeuten.

Unterschiedliche Reaktionen auf neues Statut der Ukrainischen Orthodoxen Kirche

Der Hl. Synod der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) hat sich an seiner Sitzung am 7. Juni zur „Entwicklung der Situation nach dem Konzil der Ukrainischen Orthodoxen Kirche“ (UOK) geäußert, ohne konkret auf die Anpassungen im Statut der UOK einzugehen. So hat er „mit Bedauern“ einen „anhaltenden Druck“ auf die Geistlichen und Gläubigen der UOK durch staatliche Organe und „extremistische Teile der ukrainischen Gesellschaft“ festgestellt und unterstützt diejenigen Geistlichen und Gläubigen, die...

Weiterlesen

Litauen: Metropolit bittet Moskau um autonomen Status

Metropolit Innokentij (Vasiljev) von Vilnius hat das Moskauer Patriarchat in einem Brief darum gebeten, seiner Eparchie einen unabhängigen Status zuzuerkennen. Bisher besteht die orthodoxe Kirche in Litauen als Eparchie der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) und untersteht somit dem Moskauer Patriarchat. Nun wünscht sie sich einen autonomen Status nach dem Vorbild der orthodoxen Kirchen in Lettland, Estland und der Moldau sowie der russischen Auslandskirche.

Diese Kirchen sind bei der...

Weiterlesen

Russland: Metropolit Ilarion als Leiter des Außenamts abgesetzt

Der Hl. Synod der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) hat Metropolit Ilarion (Alfejev) überraschend von seinem Posten als Leiter des Außenamts des Moskauer Patriarchats abberufen. An seiner Sitzung am 7. Juni 2022 ernannte er Ilarion, der seit 2009 das Außenamt geleitet hatte, zum Metropoliten von Budapest und Ungarn. Zugleich entband er ihn von seiner ständigen Mitgliedschaft im Hl. Synod und seiner Funktion als Rektor der kirchlichen Postgraduiertenschule des Hl. Kirill und Method. Neuer...

Weiterlesen

Ukraine: Zelensky wonders why church leaders do not condemn Patriarch Kirill

Volodymyr Zelensky wonders why church leaders in Germany and other countries do not condemn the head of the Russian Orthodox Church, Patriarch Kirill, who actively supports Russia's full-scale war against Ukraine.He told Die Zeit about his attitude to this topic in response to the question, "Do you expect a clearer signal against him from German churches?" This is reported by Liga.net.Volodymyr Zelensky gave an example when the Russian invaders fired upon one of the Orthodox shrines is the...

Weiterlesen

Serbien: Tomos oder nicht? SOK überreicht Erzbistum Ohrid Autokephalie-Tomos

Der Prozess der Wiederaufnahme der Makedonischen Orthodoxen Kirche – Erzbistum Ohrid (MOK–EO) in die Gesamtorthodoxie schreitet im Wochentakt voran. Nach der Ankündigung zur Anerkennung der kirchlichen Unabhängigkeit der MOK–EO am 24. Mai hat Patriarch Porfirije in der Sonntagsliturgie am 5. Juni in der Belgrader Sveti Sava-Kathedrale dem Oberhaupt der MOK–EO, Erzbischof Stefan (Veljanovski), den Tomos zur Autokephalie überreicht. Dadurch würden alle Ortskirchen über die Einigung zwischen der...

Weiterlesen

Russland: ECHR rules on complaints by Russia’s Jehovah's Witnesses

The European Court of Human Rights (ECHR) regards Russia’s ban on Jehovah’s Witnesses as a violation of the Convention on Human Rights, reports Interfax Religion. The Jehovah’s Witnesses is banned in the Russian Federation as an extremist organization. The Strasbourg Court has decided on 20 combined complaints of 1,444 applicants—organizations, individual participants of “Jehovah's Witnesses”—and found a violation on the part of the authorities of the Russian Federation against the defendants...

Weiterlesen

Hintergrund

Keine Verbannung, sondern ein Standortwechsel

interview shishkov ilarionÜberraschend hat der Hl. Synod der Russischen Orthodoxen Kirche den langjährigen Leiter des Kirchlichen Außenamts, Metropolit Ilarion, von seinem einflussreichen Posten abberufen. Andrey Shishkov zu den Hintergründen und zum Nachfloger Ilarions im Außenamt.

Weiterlesen ...

Brief an die EKD und ÖRK: Klare Zeichen gegenüber dem Moskauer Patriarchat setzen

hintergrund brief an ekd und örkEin breiter Kreis von Mitgliedern der Evangelischen Kirche in Deutschland, darunter ehemalige DDR-Bürgerrechtler:innen, Theolog:innen und Intellektuelle, appelliert an die EKD und den ÖRK mit Blick auf die ÖRK-Vollversammlung in Karlsruhe klare Zeichen zu setzen. Die Vollversammlung dürfe von der Kirchenführung der Russischen Orthodoxen Kirche nicht zu Propagandazwecken missbraucht werden.

Weiterlesen ...

Religiöse Kooperation in Kriegszeiten

hintergrund Kalenychenko fotoDer Krieg in der Ukraine hat zu einer Stärkung zivilgesellschaftlicher und interreligiöser Zusammenarbeit im Land geführt, wie Tetiana Kalenychenko beobachtet. Für den Abbau von Spannungen zwischen den beiden orthodoxen Kirchen ist ein Dialog an der Basis wichtig.

Weiterlesen ...

Der Ritter vom warmen Blick: Eine Hommage an Vater Radovan Bigović

hintergrund bigovicVor zehn Jahren, am 31. Mai 2012, ist der serbische Theologe Radovan Bigović gestorben. Rodoljub Kubat erinnert an den Verstorbenen, der mit seiner Theologie und Spiritualität zahlreiche orthodoxe Theologinnen und Theologen geprägt hat.

Weiterlesen ...

"Die Orthodoxie" im Krieg

hintergrund kirill und bartholomaiosIrena Pavlović untersucht die Kommunikation von Patriarch Kirill und Patriarch Bartholomaios während des Ukraine-Kriegs und verweist dabei auf die entscheidende Bedeutung liturgischer und spiritueller Erfahrung in der Orthodoxie.

Weiterlesen ...

Drei Narrative über das Christentum in der Ukraine

hintergrund rimestad taufe der rusDie Kirchenlandschaft in der Ukraine ist von Spaltungen geprägt. Sebastian Rimestad analysiert drei Narrative über die rechtmäßige Rolle der christlichen Kirche in der Ukraine: das „römisch-katholische“, das „russische“ und das „griechische“.

Weiterlesen ...

Ökumenische Herausforderung Friedensethik

hintergrund Regina Elsner klein Angesichts des Krieges in der Ukraine beleuchtet Regina Elsner die Entwicklung der friedensethischen Thematik in der Russischen Orthodoxen Kirche in den letzten Jahrzehnten und konstatiert dabei eine Verschiebung von der sozial- auf die individualethische Ebene.

Weiterlesen ...

Ukrainische Orthodoxe Kirche: Was uns erwartet, wenn...

serafim facebookAngesichts des Kriegs in der Ukraine und der Haltung der Russischen Orthodoxen Kirche dazu argumentiert Archimandrit Serafim Pankratov dafür, dass sich die Ukrainische Orthodoxe Kirche selbstständig macht, bevor sie den Rückhalt bei den Gläubigen verliert.

Weiterlesen ...

Dossier

RGOW-Dossier: Kirchen in der Ukraine

nök rgow dossier kirchen ukraine thumbnailDas Dossier versammelt Texte aus der Zeitschrift Religion & Gesellschaft in Ost und West aus den Jahren 2012 bis 2019, die den verschiedenen Kirchen in der Ukraine gewidmet sind.

pdfKirchen in der Ukraine

Weiterlesen ...

Autokephalie in der Ukraine: Hintergründe

Sophienkathedrale 200Das Dossier sammelt Berichte und Interviews, die seit April 2018 in der Rubrik Hintergrund bei NÖK erschienen sind. (aktualisiert Januar 2020)

pdfAutokephalie in der Ukraine: Hintergründe

Weiterlesen ...

Publikationen

RGOW 6/2022: Ökumene wohin? Auf dem Weg zur Vollversammlung des ÖRK

cover rgow 2022 6Die Frage nach dem "Wohin?", den Zielen und Wegen der Ökumene ist so alt wie die ökumenische Bewegung selbst. Gegenwärtig ist viel von einer "Krise der Ökumene" die Rede, doch zumindest in Europa haben sich konfessionelle Differenzen deutlich abgeschwächt. Allerdings sind neue Spaltungen, auch innerhalb der einzelnen Kirchen, insbesondere bei sozialethischen Fragen, unübersehber.

Die 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen in Karlsruhe wird Themen wie die Verlagerung des Christentums in den globalen Süden, inter- und intrakonfessionelle Polarisierungen und Fragen der Klimagerechtigkeit behandeln. Zudem sorgt der russische Angriffskrieg in der Ukraine bereits im Vorfeld der Vollversammlung für Unruhe. Die Russische Orthodoxe Kirche, die den Krieg rechtfertigt, will mit einer Delegation an der Vollversammlung teilnehmen, während Kritiker:innen deutliche Zeichen gegenüber der Kirchenleitung der ROK sowie eine angemessene Vertretung der ukrainischen Kirchen in Karlsruhe fordern.

Weiterlesen ...

Hinweise

Video: Antrittsvorlesung von Prof. Thomas Németh

antrittsvorlesung thomas némethDer Krieg in der Ukraine und die Kirchen
Anfragen an die Theologie

Antrittsvorlesung vom 19. Mai 2022


Zur Aufzeichnung




Weiterlesen ...

Gastvortrag: Religion and the Russian Invasion of Ukraine

gastvortrag religion and russian invasion tübingenProf. Dr. Catherine Wanner
Dr. Aleksei Volchkov

5. Juli 2022
18:30 Uhr
Universität Tübingen




Weiterlesen ...

Ecumenical School for Dialogue 2022

ecumenical school for dialogue 2022Truth-telling and reconciliation in the context of religious, national and geopolitical conflicts
Second Online Ecumenical School for Dialogue
Institute of Ecumenical Studies at the Ukrainian Catholic University

4. - 15. Juli 2022



Application Deadline:
27. Juni 2022

Weiterlesen ...

NÖK-Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

renovabis