Litauen: Orthodoxe Priester wollen das Moskauer Patriarchat verlassen

Drei litauische orthodoxe Priester bereiten einen Appell an den Ökumenischen Patriarchen Barholomaios vor, in dem sie ihn bitten, die Jurisdiktion wechseln zu dürfen. Die orthodoxe Eparchie von Litauen untersteht dem Moskauer Patriarchat und ist eine von neun „traditionellen Religionsgemeinschaften“ in Litauen. Etwa vier Prozent der litauischen Bevölkerung bekennen sich gemäß dem Zensus von 2021 zur Orthodoxie. Gintaras Sungaila, einer der Priester, erklärte, es werde einen Appell von...

Weiterlesen

Drucken

Litauen: Kardinal fordert mehr Hilfsbereitschaft für Migranten

Der litauische Kardinal Audrys Juozas Bačkis fordert angesichts der Migrationskrise an der Grenze zu Belarus mehr „Geschwisterlichkeit“. Es gehe um Tausende Menschen, die „mit dem Wunsch nach einem besseren Leben“ in die EU strömten, sagte der emeritierte Erzbischof von Vilnius dem Portal Vatican News nach einem Besuch in improvisierten Flüchtlingscamps an der Grenze. „Sie kommen aus Afrika, Kurdistan, Irak, Afghanistan – alle mit unterschiedlichen Problemen, viele ohne Papiere, aber alle mit...

Weiterlesen

Drucken

Litauen: Mehr Geld für Religionsgemeinschaften

Das litauische Finanzministerium hat vorgeschlagen, den traditionellen Religionsgemeinschaften Litauens in diesem Jahr bedeutend mehr Mittel zur Verfügung zu stellen als in den vergangenen Jahren, nämlich 1,2 Mio. Euro. Im Vergleich zum Jahr 2017 haben sich die von der Regierung zugeteilten Mittel fast verdoppelt. Letztes Jahr hatte die Regierung den traditionellen Religionsgemeinschaften lediglich 697‘000 Euro zugesprochen.

Entsprechend der Anzahl der traditionellen Religionen in Litauen wurde...

Weiterlesen

Drucken

Litauen: Metropolitan of Lithuania on Ukraine

The head of the Moscow Patriarchate’s diocese in Lithuania issued a statement 17 March expressing his strong feelings about the fratricidal war in Ukraine. The Church in Lithuania strongly condemns the war and prays for its speedy end, writes His Eminence Metropolitan Innokenty, who has headed the Vilnius Diocese since December 2010. “As you have probably already noticed, Patriarch Kirill and I have different political views and perceptions of current events,” the Metropolitan writes.

...

Weiterlesen

Drucken

Litauen/Lettland: Papst mahnt zu Solidarität und Dialog

Beim Papstbesuch in Litauen und Lettland standen Themen wie Ökumene, Solidarität und Austausch sowie die Verteidigung von Werten wie Freiheit und Unabhängigkeit im Zentrum. Anlass der viertägigen Reise durch die drei baltischen Staaten im September war deren Erlangung der Unabhängigkeit vor 100 Jahren. Papst Franziskus ist nach Papst Johannes Paul II. erst der zweite Papst, der das Baltikum besucht hat.

Weiterlesen

Drucken

Litauen: Märtyrer-Bischof Matulionis seliggesprochen

In der litauischen Hauptstadt Vilnius wurde am 25. Juni 2017 erstmals seit der Sowjetära ein katholischer Geistlicher als Märtyrer seliggesprochen. Die Zeremonie für Teofilo Matulionis (1873 1962) leitet im Auftrag von Papst Franziskus der Präfekt der römischen Heiligsprechungskongregation, Kardinal Angelo Amato. Franziskus würdigte Matulionis beim Mittagsgebet in Rom als „entschiedenen Verteidiger der Kirche und der Menschenwürde“. Der fast 90-jährige Erzbischof sei aus „Hass auf den Glauben“...

Weiterlesen

Drucken

Litauen: Papst spendet 50.000 Euro für Migranten an Litauens Ostgrenze

Papst Franziskus spendet 50.000 Euro zur Unterstützung von Migranten an der Grenze von Litauen nach Belarus. Das Geld solle der Caritas Vilnius zugutekommen und sei für den Kauf von Medikamenten, Nahrungsmitteln und warmer Kleidung gedacht, teilte die vatikanische Entwicklungsbehörde mit. Die Lebensbedingungen der an der Grenze ausharrenden Migranten würden durch den Winter und die Pandemie dramatisch erschwert. Vor wenigen Wochen hatte Papst Franziskus bereits 100.000 Euro für die an der...

Weiterlesen

Drucken

Litauen: Neopagane Bewegung soll anerkannt werden

Die in Litauen stark wachsende neopagane Romuva-Bewegung steht vor der staatlichen Anerkennung als Religionsgemeinschaft. Das Parlament in Vilnius sprach sich am Donnerstagabend mit 67 gegen 10 Stimmen in erster Lesung für die Anerkennung aus. Dann könnte die Bewegung auch Religionsunterricht in Schulen anbieten, wie örtliche Medien berichteten. Die 1992 gegründete Romuva-Bewegung hat sich alten paganen Bräuchen wie der Sonnwendfeier verschrieben und wirbt für die ursprüngliche litauische...

Weiterlesen

Drucken

renovabis