RGOW 4-5/2019: Blick zurück nach vorn: Ukraine fünf Jahre nach dem Majdan

web RGOW 2019 04 05 1Fünf Jahre nach der "Revolution der Würde" haben die Ukrainer in freien Wahlen einen neuen Präsidenten gewählt. Die Abwahl des Amtsinhabers Petro Poroschenko verdeutlicht, dass die Bevölkerung mit den Resultaten seit dem Euromajdan nicht zufrieden ist. Zwar gibt es Reformerfolge bei der Dezentralisierung, im Gesundheitswesen sowie in der Außenpolitik, doch zentrale Forderungen nach einer effektiven Korruptionsbekämpfung, der Ablösung alter Eliten und einer umfassenden Transformation der Justiz sind noch immer nicht erfüllt.

Der friedliche Machtwechsel jedoch hebt sich wohltuend von vielen anderen Ländern in der Region ab, und eine aktive Zivilgesellschaft setzt sich nach wie vor dafür ein, dass die Forderungen des Euromajdan umgesetzt werden. Die Beiträge in dieser Ausgabe geben Einblick in Erfolge, Veränderungen und Herausforderung in verschiedenen Bereichen wie Politik, Gesellschaft, Religion und Kultur, und lassen dabei auch periphere Regionen nicht unberücksichtigt.

Abstracts aller Texte, ein Beitrag im Volltext und Hinweise zur Bestellung unter: www.g2w.eu

INHALT
IM FOKUS
Volodymyr Fesenko
Eine Wahlrevolution in der Ukraine

POLITIK & GESELLSCHAFT
Viktor Stepanenko
Fünf Jahre Majdan: Gewinne, Verluste und noch immer Hoffnungen

Anton Marchuk
Licht und Schatten bei der Korruptionsbekämpfung in der Ukraine

Mykhailo Mishchenko
Brudervolk ade! Russlands Wahrnehmung in der Ukraine

Viktoriya Sereda
Intern Vertriebene aus dem Donbass und von der Krim

Hanna Hrytsenko
Aufstieg und Fall der ukrainischen extremen Rechten

RELIGION
Tornike Metreveli
Neue orthodoxe Kirche in der Ukraine: Licht am Ende des Tunnels?

Bohdan Ohultschanskyj
Innere Konflikte in den orthodoxen Kirchen der Ukraine

Andriy Mykhaleyko
Die Griechisch-Katholische Kirche fünf Jahre nach dem Majdan

REGIONEN
Julyja Tyshchenko
Neokolonisierung und Repression: Die Krim nach der Annexion

Tatiana Zhurzhenko
Charkiv – von der Grenzstadt zur Frontstadt

Ágnes Erőss, Patrik Tátrai, Katalin Kovály
Alltägliche Grenznähe und Emigration aus Transkarpatien

KULTUR
Ievgeniia Gubkina
„Losing my religion“ – der ukrainische Sowjetmodernismus und wir

Alexander Kratochvil
Von Tschernobyl zu Majdan und Krieg: Ukrainische Literatur

Stas Menzelevsky
Auf der Suche nach der post-revolutionären Identität im Film

Tanja Penter
Neue Forschungsperspektiven zum Holodomor

BUCHBESPRECHUNGEN
Nicholas E. Denysenko
The Orthodox Church in Ukraine

Liliya Berezhnaya, Heidi Hein-Kirchner (eds.)
Rampart Nations

Drucken