RGOW 4/2020: Frauen in den Kirchen

cover rgow 4 2020Verändern oder Verdrängen

Frauen bilden vielerorts das Rückgrat der Kirchgemeinden. Von den Entscheidungsprozessen sind sie in der römisch-katholischen und orthodoxen Kirche jedoch weitgehend ausgeschlossen. So kamen beim Panorthodoxen Konzil 2016 auf Kreta Empfehlungen zur Stärkung der Stellung der Frau nicht zur Sprache. Diese Ausgabe ist katholischen und orthodoxen Frauen und Männern gewidmet, die drängende Fragen nicht länger verdrängen, sondern die Kirche konstruktiv verändern wollen – mit einem besonderen Fokus auf Polen, Bosnien-Herzegowina und Kroatien, aber auch auf orthodoxe Frauen in Europa und den USA. 

Zudem stemmen sich viele Kirchen in Osteuropa und insbesondere die Russische Orthodoxe Kirche gegen die Istanbul-Konvention zur Bekämpfung von häuslicher Gewalt gegen Frauen: In Zeiten der Pandemie-Quarantäne wäre sie dringender denn je.

Abstracts aller Texte, ein Beitrag im Volltext und Hinweise zur Bestellung unter: www.g2w.eu


INHALT

IM FOKUS
Andrei Desnitsky
Gott in der Russländischen Verfassung

FRAUEN UND KIRCHE
Ruth Fehlker
FrauenFragen?! – Stachel im Fleisch der Kirche

Regina Augustin
Es geht um mehr – Die Zukunft der Kirche

Elżbieta Adamiak
Verschwiegen. Rebellisch. Glaubenstreu. Frauen in der Kirche in Polen

Roberta Nikšić
Frauen in der Kirche in Bosnien-Herzegowina und Kroatien

Eleni Kasselouri-Hatzivassiliadi
Orthodoxe Frauen in der Ökumene: Visionen und Herausforderungen

Teva Regule
Die historische und künftige Rolle der orthodoxen Diakonin

Natalija Vojkova
Häusliche Gewalt in Russland – Verordnetes Schweigen

BUCHBESPRECHUNGEN
Carrie Frederick Frost (ed.)
The Reception of the Holy and Great Council: Reflections of Orthodox Christian Women

Carrie Frederick Frost
Maternal Body. A Theology of Incarnation in the Christian East

Helena Kupari, Elina Vuola (eds.)
Orthodox Christianity and Gender

Laine Villenthal
Wir wollen keinen anderen Pfarrer!

Drucken