Ukraine: Ökumenisches Patriarchat ernennt zwei Exarchen für die Ukraine

Nach dem offenbar ergebnislosen Treffen zwischen dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios und dem russischen Patriarchen Kirill Ende August hat das Ökumenische Patriarchat am 7. September die Entsendung von zwei Exarchen in die Ukraine bekannt gegeben: „Im Rahmen der Vorbereitungen für die Zuerkennung der Autokephalie an die orthodoxe Kirche in der Ukraine hat das Ökumenische Patriarchat als...

Weiterlesen

Drucken

Deutschland: Stellungnahme von Metropolit Augoustinos zum Entscheid des Hl. Synods der ROK

Nach dem Beschluss des Heiligen Synods des Patriarchates Moskau vom 14. September 2018, die "Teilnahme der Russischen Orthodoxen Kirche an allen Bischofsversammlungen, theologischen Dialogen, multilateralen Kommissionen und anderen Gremien, in denen Vertreter des Patriarchats von Konstantinopel präsidieren oder Ko-Vorsitzende sind" einzustellen, stellt eine mögliche Absage der Teilnahme der drei...

Weiterlesen

Ukraine: Patriarchentreffen bringt keine Einigung im ukrainischen Kirchenstreit

Die Frage der ukrainischen Autokephalie ist weiterhin offen. In einem vertraulichen Gespräch haben sich der russische Patriarch Kirill und der Ökumenische Patriarch Bartholomaios am 31. August in Istanbul über das Thema ausgetauscht. Nach dem zweieinhalbstündigen Treffen sagte Kirill lediglich, das Gespräch sei gut und „sehr korrekt“ verlaufen, Details wollte er wegen des „brüderlichen“...

Weiterlesen

Russland: Russische Orthodoxe Kirche droht Ökumenischem Patriarchat mit Bruch

Auf den Entscheid des Ökumenischen Patriachats, zwei seiner Bischöfe als Exarchen in die Ukraine zu entsenden, hat das Moskauer Patriarchat mit dem Abbruch der eucharistischen Gemeinschaft gedroht. An einer Sondersitzung verabschiedete der Hl. Synod der Russischen Orthodoxen Kirche am 14. September eine Erklärung „im Zusammenhang mit dem unrechtmäßigen Eingriff des Patriarchats von Konstantinopel...

Weiterlesen

Georgien: Patriarch Ilia of Georgia tells clergy to refrain from political statements

"The Church has always been and always will be a politically neutral, unifying force in the nation," His Holiness Catholicos-Patriarch Ilia II said in a statement distributed today. Given this, in his statement the beloved spiritual leader calls upon the clergy of the Georgian Orthodox Church to refrain from political statements in connection with the upcoming presidential elections, reports...

Weiterlesen

Drucken

Russland: Debatte um Rückgabe von Kirchengütern

In Vladimir hat die Russische Orthodoxe Kirche (ROK) einen Antrag auf die Rückgabe des Goldenen Tors – ein UNESCO-Weltkulturerbe aus dem 12. Jahrhundert – gestellt. Das mittelalterliche Stadttor befindet sich heute im Besitz des Kulturministeriums und beherbergt eine Ausstellung über die Eroberung der Stadt durch die Mongolen 1238. Das Tor gehört zur berühmten Touristenroute des „Goldenen Rings“...

Weiterlesen

Russland: Metropolit Ilarion übt scharfe Kritik am Ökumenischen Patriarchat

Die Entsendung zweier Exarchen des Ökumenischen Patriarchats in die Ukraine hat Metropolit Ilarion (Alfejev), Leiter des Außenamts des Moskauer Patriarchats, mehrfach scharf kritisiert. Zuerst in einer Presseerklärung und in einem ausführlichen Live-Interview mit dem TV-Sender „Rossija 24“ am 8. September. In der Presseerklärung betonte der Metropolit, dass die Ernennung von Exarchen für die...

Weiterlesen

Ökumene: Tagung zu Konzil von Ferrara-Florenz (1438/39)

Das Konzil von Ferrara-Florenz (1438/39) war das bedeutendste konziliare Unionsgeschehen zwischen Ost- und Westkirche im Mittelalter und gleichzeitig brachte es konträre Narrative hervor, die bis heute die Ökumene beeinflussen. So resümierte die in Wien ansässige Stiftung „Pro Oriente“ über ein Experten-Kolloquium, das von 9. bis 12. September am historischen Schauplatz der Unterzeichnung der...

Weiterlesen

Drucken

Weißrussland: Protestanten fordern Verbot von „LGBT-Propaganda“

Die Vorsteher mehrerer evangelischer Kirchen haben sich für ein Verbot von „LGBT-Propaganda“ in Weißrussland ausgesprochen. In einem Schreiben an Präsident Alexander Lukaschenko vom 15. August legten sie die Position der evangelischen Christen zu den sich ihrer Ansicht nach häufenden Fällen der „Propaganda von LGBT-Kultur“ in der weißrussischen Gesellschaft und Jugend dar.

„Wir schlagen vor...

Weiterlesen