Russland: Keine Wiedervereinigung von Altgläubigen und ROK in Sicht

Metropolit Kornelij (Titov), das Oberhaupt der russischen Altgläubigen, hält eine Wiedervereinigung mit dem Moskauer Patriarchat für unmöglich. In einem Interview mit der russischen Zeitung Kommersant anlässlich des 350. Jahrestags der Kirchenspaltung sagte Metropolit Kornelij, die Wunden des Schismas seien zu groß. „Wir sind im Kern, in den Riten und im Geist sehr verschieden. Wir werden ihre Riten nie akzeptieren können, und es ist unwahrscheinlich, dass sie in näherer Zukunft zum alten...

Weiterlesen

Ungarn: Bischof kritisiert Flüchtlingspolitik

Der evangelisch-lutherische Bischof Tamás Fabiny, der in Ungarn zu den vehementesten kirchlichen Kritiker der aktuellen Flüchtlingspolitik zählt, hat seine Haltung in dieser Frage bekräftigt. Er plädiere nicht für eine unkontrollierte Aufnahme von Geflüchteten, betonte er in einem aktuellen Interview mit der oppositionellen Tageszeitung "Magyar Nemzet" (MN). Man dürfe aber nicht vergessen, dass dem einzelnen Notleidenden geholfen werden müsse. Es sei daher nicht hinnehmbar, dass alle...

Weiterlesen

Rumänien: Romanian Patriarchate urges protection of children’s life and health

The discovery of the vaccine as a method of prevention and medical treatment was a very important step made by modern medicine. Thus, very serious illnesses have been eradicated, millions of lives have been saved and the people’s quality of life has improved significantly. Vaccines are of particular importance in the prevention of diseases and epidemics that can threaten the life of very large segments of the population, thus contributing to the defense of the sacred gift of human life. In this...

Weiterlesen

Ungarn: Ungarischer Bischof für Abkehr vom Pflichtzölibat

Viel Beachtung findet derzeit in Ungarn ein Interview des Diözesanbischofs von Vác, Miklós Beer. Vor dem Hintergrund des wachsenden Priestermangels spricht er sich darin für eine Abkehr vom Pflichtzölibat aus. Auch geeignete verheiratete Männer könnten nach einer entsprechenden umfassenden Ausbildung katholische Priester werden. "Ich glaube, es ist an der Zeit", so Beer mit Blick auf den wachsenden Priestermangel.

Im Gespräch mit dem Online-Portal "szemlelek.blog.hu" kündigte der 74-jährige...

Weiterlesen

Bosnien-Herzegowina: Vatikan-Vertreter würdigt Interreligiösen Rat

Der apostolische Nuntius in Bosnien-Herzegowina, Luigi Pezzuto, hat den Interreligiösen Rat des Landes für dessen Einsatz für Frieden im Land gewürdigt. Der Erzbischof hob insbesondere "das Brückenbauen zwischen den religiösen Oberhäuptern" hervor. Der vor 20 Jahren gegründete Rat helfe den Menschen, "das eigene Herz und die eigenen Gedanken zu ändern mit der Kraft des eigenen Glaubens und religiösen Werten". Dadurch werde auch einem Wandel der gesamten Gesellschaft Vorschub geleistet, sagte...

Weiterlesen

Ukraine: Poroschenko erwartet Anerkennung der ukrainischen Autokephalie

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko erwartet vom Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel die Anerkennung der ukrainischen Autokephalie. Poroschenko äußerte sich anlässlich des „Tags der Taufe der Rus‘“ am 28. Juli und erklärte, Großfürst Vladimir habe den Glauben von der Kirche Konstantinopels empfangen, die deshalb bis heute die Mutterkirche der Ukraine sei. Daher erwarte die Ukraine von dieser die Anerkennung ihrer Autokephalie.

Weiterlesen

Bosnien-Herzegowina: Bischof kritisiert fehlende Hilfe für Rückkehrer

Der bosnische Bischof Franjo Komarica fordert von der internationalen Gemeinschaft mehr Unterstützung für rückkehrwillige Katholiken, die während der Balkankriege in den 1990er Jahren aus ihren Heimatorten geflohen sind. Seit dem Ende der Kriegshandlungen vor mehr als 20 Jahren habe sich die Zahl der Katholiken im Gebiet der Republika Srpska in Bosnien-Herzegowina halbiert, berichtete der Bischof von Baja Luka nach Angaben der Wochenzeitung "Glas Koncila" bei einer Begegnung mit dem Vorstand...

Weiterlesen

Ukraine: Technical Committee of Pope for Ukraine Initiative finishes its work

Technical Committee of Pope for Ukraine Initiative finishes its work, which started in June 2016, on August 31, 2017, having completed the tasks it was entrusted with. Over this period it has conducted monitoring of the needs of most vulnerable categories of people who have suffered from military actions in the East of Ukraine. Criteria for selection of partner organizations for implementation of Pope Francis’s humanitarian initiative in Ukraine have been set. The Committee has approved...

Weiterlesen

renovabis