Tschechien: Nationalwallfahrt mit politischen Akzenten

Einen starken politischen Akzent hatte die diesjährige tschechische Nationalwallfahrt nach Stará Boleslav (28. September), der der Prager Kardinal Dominik Duka vorstand. Die Wallfahrt stand unter dem Vorzeichen der Wahlen zur Abgeordnetenkammer des Parlaments am 20./21. Oktober. Im Januar 2018 steht zudem auch die Neuwahl des tschechischen Staatsoberhaupts an. Der amtierende Präsident Miloš Zeman, der abermals kandidiert, hatte als Chef einer Minderheitsregierung den Tag der Ermordung des...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien: Prager Kardinal warnt vor Migration

Der Erzbischof von Prag, Dominik Kardinal Duka, hat örtlichen Medienberichten zufolge eine „unvorbereitete und perspektivlose Migration“ kritisiert. Diese könne den „Zerfall der ganzen Gesellschaft“ zur Folge haben. „Die Erfahrung und die aktuelle Situation der Einwanderung in die Länder Westeuropas sind eine Warnung“, sagte Duka, der auch Vorsitzender der Tschechischen Bischofskonferenz ist.

Kritisch zur Migration aus islamischen Ländern äußerte sich auch der Vorsitzende der Slowakischen...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien: Papst ernennt zwei neue Weihbischöfe für Olomouc

Die tschechische Erzdiözese Olomouc (Olmütz) hat zwei neue Weihbischöfe: Generalvikar Josef Nuzík (50) und Kurien-Kanzler Antonín Basler (61). Papst Franziskus ernannte die beiden am 5. Juli 2017, wie der Vatikan mitteilte. Nuzik wurde am 25. Juli 1966 in Strání geboren. Er studierte Philosophie und Theologie in Olomouc und wurde am 17. Juni 1995 zum Priester geweiht. Von 1995 bis 1997 war er als Kaplan in seiner Heimat tätig; von 2005 bis 2009 war er Vizedirektor des erzbischöflichen...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien: Papst begrüßt tschechische Pilger und erinnert an Lidice-Opfer

Bei der Generalaudienz am 31. Mai 2017 in Rom hat Papst Franziskus in Grußworten an tschechische Pilger und an den Prager Erzbischof Kardinal Dominik Duka an das Massaker von Lidice vor 75 Jahren erinnert. Im Juni wird mit einer Reihe von Veranstaltungen der Auslöschung der Ortschaft Lidice durch die nazdideutschen Besatzer gedacht.

Das Dorf in Mittelböhmen wurde am 9. Juni 1942 umstellt und als Vergeltung für die Ermordung des Stellvertretenden Reichsprotektors Reinhard Heydrich dem Erdboden...

Weiterlesen

Drucken

renovabis