Skip to main content
22. Februar 2018
Das kirchliche Hl. Kirill und Method-Institut für Postgraduiertenstudien hat am 7. Februar 2018 die staatliche Anerkennung als wissenschaftliche Institution erhalten. In einem umfassenden Akkreditierungsverfahren ist der Föderale Dienst für die Überwachung von Bildung und Wissenschaft zum Schluss gekommen, die erzieherische und akademische Arbeit des Instituts entspreche den Vorgaben für die staatliche Anerkennung. Das Institut hat nun das Recht, staatlich anerkannte akademische Grade für The...
22. Februar 2018
Katholische Laien haben in einem Protestbrief an Papst Franziskus den Kurs des Prager Erzbischofs, Dominik Kardinal Duka, scharf kritisiert und das Kirchenoberhaupt aufgefordert, dessen Amtszeit nicht zu verlängern. Die Unterzeichner werfen dem Kardinal einen Hang zu Nationalismus und Islamophobie vor. Unterstützung findet Erzbischof Duka dagegen beim tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, der den Kardinal als „bedeutenden Patrioten“ bezeichnete.
22. Februar 2018
Metropolit Porfirije (Perić) von Zagreb-Ljubljana der Serbischen Orthodoxen Kirche (SOK) hat die Bemühungen der kroatischen Präsidentin Kolinda Grabar Kitarović und ihres serbischen Amtskollegen Aleksandar Vučić für gutnachbarschaftliche Beziehungen zwischen Kroatien und Serbien begrüßt. Beim Besuch der beiden Staatsoberhäupter in seiner Residenz am 12. Februar erklärte er, die kroatische Einladung an den serbischen Präsidenten und dessen Annahme der Einladung seien mutige Schritte und ein Au...
22. Februar 2018
Die Islam-Beauftragten der europäischen Bischofskonferenzen haben sich für einen vertieften Kontakt mit den muslimischen Glaubensgemeinschaften in Europa insbesondere auf spiritueller Ebene ausgesprochen. Bei ihrer fünften Begegnung in der nordalbanischen Stadt Shkodra vom 7. bis 9. Februar 2018 stand das Thema „Glaube und Spiritualität in den Beziehungen mit den Muslimen in Europa“ im Mittelpunkt.
22. Februar 2018
In den Städten Belgorod und Kemerovo haben russische Sicherheitskräfte mehrere Häuser von Zeugen Jehovas durchsucht, zahlreiche Personen verhört und gegen einige von ihren Untersuchungen eingeleitet. Es sind die ersten Strafverfahren, die seit dem Verbot aller Aktivitäten der Zeugen Jehovas in Russland eröffnet wurden. Der Oberste Gerichtshof hatte das Administrative Zentrum der Zeugen Jehovas Mitte Juli 2017 zu einer „extremistischen Organisation“ erklärt und seine Aktivitäten in ganz Russla...
22. Februar 2018
Das litauische Finanzministerium hat vorgeschlagen, den traditionellen Religionsgemeinschaften Litauens in diesem Jahr bedeutend mehr Mittel zur Verfügung zu stellen als in den vergangenen Jahren, nämlich 1,2 Mio. Euro. Im Vergleich zum Jahr 2017 haben sich die von der Regierung zugeteilten Mittel fast verdoppelt. Letztes Jahr hatte die Regierung den traditionellen Religionsgemeinschaften lediglich 697‘000 Euro zugesprochen. Entsprechend der Anzahl der traditionellen Religionen in Litauen wu...
22. Februar 2018
Der Benediktinerpater Cirill Hortobágyi ist neuer Erzabt von Pannonhalma in Ungarn. Das Ordenskapitel der Freien Benediktiner-Erzabtei hatte den 58-jährigen bisherigen Prior des Klosters am 6. Januar zum Erzabt gewählt. Papst Franziskus bestätigte nun diese Wahl. Am Freitag gab der Vatikan die Ernennung bekannt. Hortobágyi ist der 87. Abt der im Jahr 996 gegründeten Abtei und zugleich Ordinarius der Gebietsabtei Pannonhalma sowie in seiner neuen Funktion auch Mitglied der Ungarischen Bischofs...
22. Februar 2018
In der Slowakei haben in den letzten Tagen mehrere Diözesen ihrer Gründung vor zehn Jahren gedacht; der griechisch-katholische Eparch von Bratislava, Peter Rusnák, feierte zudem den zehnten Jahrestag seiner Bischofsweihe. Papst Benedikt XVI. hatte am 14. Februar 2008 die Diözesen der römisch-katholischen Kirche in der westlichen Kirchenprovinz des Landes und am 30. Januar 2008 die Diözesen der griechisch-katholischen Kirche im ganzen Land neu geordnet. Zentrale Jubiläumsfeier war ein Gottesd...
22. Februar 2018
In Tiflis haben am 12. Februar 2018 große Feiern zum 100. Jahrestag der Wiedererrichtung des georgisch-orthodoxen Patriarchats stattgefunden. Auf Einladung des georgischen Parlaments wurde mit mehr als 250 nationalen und internationalen Gästen sowie Vertretern der armenisch-apostolischen Kirche, der georgisch-lutherischen Kirche und der georgischen Muslime die Rolle der orthodoxen Kirche in Georgien beleuchtet. Ein wissenschaftliches Symposium zu „Religion im öffentlichen Leben“ ergänzte die ...