Skip to main content
11. Januar 2018
Mit einem festlichen Gottesdienst in der historischen Kathedrale von Mzkheta, dem religiösen Mittelpunkt Georgiens, wurde am 25. Dezember des 40. Jahrestages der Inthronisation des georgisch-orthodoxen Katholikos-Patriarchen Ilia (Elias) II. gedacht. Es wäre nicht möglich gewesen, diese 40 Jahre "ohne die Liebe des gläubigen Volkes" zu bestehen, betonte der Katholikos-Patriarch bei dem Gottesdienst. Wörtlich sagte Ilia II., der sein Amt noch unter dem sowjetischen Parteichef Leonid Breschnew ...
10. Januar 2018
Die katholische Kirche in der Tschechischen Republik fordert die Bürgerinnen und Bürger eindringlich auf, an der für 12. und 13. Januar 2018 angesetzten ersten Runde der Präsidentenwahl teilzunehmen. Der Aufruf der Bischöfe an die "lieben Freunde, Schwestern und Brüder", dessen Verlesung am Schluss der Gottesdienste am vergangenen Sonntag, dem 7. Januar, "empfohlen" wurde, legt den Gläubigen ans Herz, sie mögen ihre Wahl "nach reiflicher Überlegung" treffen, denn "unser aller Entscheidung" se...
10. Januar 2018
Dankbar über die 25 Jahre seit der Ausrufung der Unabhängigkeit der Slowakischen Republik hat sich der Vorsitzende der Bischofskonferenz des Landes, Erzbischof Stanislav Zvolenský, geäußert. Die Slowakei habe sich seither "der modernen Welt geöffnet und viele positive Veränderungen angenommen", sagte der Erzbischof von Bratislava bei einem Festgottesdienst in der Hauptstadt-Kathedrale zum slowakischen Unabhängigkeitstag am 1. Januar, an dem die Spitzen des Landes und seiner Kirchen teilnahmen...
10. Januar 2018
Russlands orthodoxe Kirche lehnt die Übernahme des Gregorianischen Kalenders weiterhin ab. "Ich finde, es ist noch nicht an der Zeit, die Frage des Kalenders zu diskutieren", sagte Metropolit Juvenalij am Wochenende in einem Zeitungsinterview. "Die Zweckmäßigkeit einer Änderung in diesem Bereich ist keinesfalls offensichtlich." Gegen eine Kalenderreform spricht dem Bischof zufolge die russische Geschichte des 20. Jahrhunderts. Die neuen kommunistischen Machthaber hatten in Russland 1918 den ...
10. Januar 2018
The Estonian government decided on 28. December 2017 to allocate 8.2 million euros ($9'828'110) to churches operating in Estonia as compensation for damages received during the course of the war and occupations of the previous century. Among them, the Estonian Apostolic Orthodox Church of the Patriarchate of Constantinople (EAOC) will receive 1.4 million euros ($1'677'970), reports Interfax-Religion. The Estonian Evangelical Lutheran Church will also receive 6.8 million euros ($8'150'140), wh...
10. Januar 2018
Zwei neue Ausstellungen in Moskau und Rom verweisen auf die Annäherung zwischen römisch-katholischer und russisch-orthodoxer Kirche bzw. zwischen Russland und dem Heiligen Stuhl: In Moskau wird die Ausstellung "Die Romanows und die Päpstlichen Staaten: 1613-1917, Russland und der Vatikan" gezeigt. In Rom ist im Palazzo della Cancelleria die Ausstellung "Barmherzigkeit in Russland" zu sehen. Die Moskauer Ausstellung zeichnet die Entwicklung der Beziehungen zwischen Russland unter der Romanow-D...
10. Januar 2018
Der rumänisch-orthodoxe Patriarch Daniel hat zum Jahreswechsel zur panorthodoxen Einheit aufgerufen. Mit Blick auf die Diskussionen um das Konzil von Kreta im Juni 2016 erinnerte der Patriarch in einem Interview des rumänischen öffentlich-rechtlichen Fernsehens TVR daran, dass jene orthodoxen Kirchen, die in Kreta teilgenommen haben, und jene, die nicht anwesend waren, "weiterhin in eucharistischer Gemeinschaft leben", wie die Stiftung "Pro Oriente" berichtete. Wörtlich sagte der Patriarch: ...
21. Dezember 2017
Er schätze Slobodan Praljaks „Prinzipientreue, seinen Wunsch, für seine Ideale und die Wahrheit sein Leben zu geben“, erklärte Želimir Puljić, Vorsitzender der Kroatischen Bischofskonferenz. Der General war im November vom Kriegsverbrechertribunal in Den Haag für Kriegsverbrechen in Bosnien-Herzegowina von 1993 bis 1994 verurteilt worden und hatte daraufhin noch im Gerichtssaal mit Gift vor laufenden Kameras Suizid begangen.
21. Dezember 2017
Die Ukrainische Orthodoxe Kirche–Kiewer Patriarchat (UOK–KP) ist zu Gesprächen mit der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) bereit. Der Hl. Synod der in der Gesamtorthodoxie nicht anerkannten UOK–KP erklärte sich in einem am 13. Dezember 2017 auf Facebook veröffentlichten Schreiben an die Gemeinden und das ukrainische Volk zur Versöhnung mit der ROK bereit. Ausgelöst wurde die mögliche Annäherung zwischen den beiden Kirchen von einem Brief des Kiewer Patriarchen Filaret (Denisenko) an die russi...