Skip to main content
14. Dezember 2023
In his capacity as chief guardian of the Sima Andrejević-Igumanov Endowment, His Holiness Patriarch Porfirije of Serbia announced the winners of the fund’s scholarship competition held this fall. 548 students from Kosovo and Metohija submitted applications and the relevant documentation from October 25 to November 1, after which 100 winners were chosen, reports the Serbian Orthodox Church. Pat. Porfirije determined that the total fund for the current school year amounts to $46,750 (14.4 mill...
14. Dezember 2023
The Serbian Orthodox Cathedral of the Transfiguration in Zagreb, Croatia, suffered serious damage from an earthquake in March 2020. Transfiguration Cathedral is located in the heart of Zagreb on Petar Preradović Square. The present building dates to the second half of the 19th century. The congregation numbers several thousands of Orthodox faithful, including Serbs and many people from the former USSR now living in Zagreb. Services resumed in the church two months after the earthquake. His Ho...
14. Dezember 2023
A study on the state of Orthodox churches and monasteries in North Macedonia was presented last week by the National Committee of the International Council on Monuments and Sites (ICOMOS), the world’s largest organization dedicated to the preservation and protection of cultural and historical heritage around the world. Over the past two years, 707 objects—more than half the total number of registered churches and monasteries—in all dioceses of the Macedonian Orthodox Church-Ohrid Archdiocese...
30. November 2023
Der Hl. Synod der zum Moskauer Patriarchat gehörenden Moldauischen Orthodoxen Kirche (MolOK) hat Aufrufe an moldauische Geistliche verurteilt, zur Jurisdiktion des rumänischen Patriarchats überzutreten. Dies teilte der Bischofsrat in einer offiziellen Erklärung im Anschluss an eine von Kirchenoberhaupt Metropolit Vladimir (Cantarian) geleiteten Versammlung von Bischöfen und Priestern in der moldauischen Hauptstadt Chişinău am 16. November mit. Alle Kirchendiener werden aufgefordert, angesic...
16. November 2023
Zwischen der Moldauischen Orthodoxen Kirche (MolOK), die eine autonome Kirche innerhalb des Moskauer Patriarchats ist, und der Bessarabischen Metropolie der Rumänischen Orthdoxen Kirche (RumOK) zeigen sich vermehrt Spannungen. Zwar gehört die große Mehrheit der orthodoxen Gläubigen in der Republik Moldau zur MolOK, aber die Bessarabische Metropolie gewinnt an Anhängern und wird künftig vom rumänischen Staat finanziell unterstützt. Vor diesem Hintergrund hat die Eparchie Bălţi der MolOK am 30...
03. November 2023
Metropolit Vladimir (Cantarian) von Chişinau und der Moldau hat Patriarch Kirill eine mangelnde Unterstützung und Missachtung der Moldauischen Orthodoxen Kirche (MolOK) vorgeworfen. In einem Brief vom 5. Oktober beklagte der Metropolit, dass die MolOK immer mehr an den Rand der moldauischen Gesellschaft gedrängt werde. Grund dafür sei die Verbindung der Kirche mit der „Förderung prorussischer Interessen in der Republik Moldau“ aufgrund ihrer Zugehörigkeit zum Moskauer Patriarchat. Dieses werd...
01. November 2023
Die Rumänische Orthodoxe Kirche ist seit einigen Jahren bemüht, das früher blühende klösterliche Leben im Land zu revitalisieren. Dazu wurden in den vergangenen Jahren eine Reihe von Klöstern restauriert und wiedereröffnet. Die jüngste Klosterwiedereröffnung betrifft das Bradu-Kloster in Tisau, wie der Pro Oriente-Informationsdienst am 31. Oktober unter Verweis auf das Informationsportal basilica.ro der rumänisch-orthodoxen Kirche berichtete. Die Erzdiözese Buzău und Vrancea sprach auf ihrer...
19. Oktober 2023
Der serbische Patriarch Porfirije hat in der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica den zehnten Jahrestag der Weihung der Kathedrale gefeiert. Am 14. Oktober versammelten sich die Gläubigen zu Zehntausenden in und vor der Kathedrale, um ihm einen feierlichen Empfang zu bereiten. Die eigentlichen Jubiläumsfeierlichkeiten fanden am 15. Oktober statt, wobei Porfirije neben der Kathedrale auch eine Reihe von anderen Kirchen und kirchlichen Institutionen besuchte. Am 14. Oktober wurde der Patriarc...
19. Oktober 2023
Am 14. Oktober haben das Gedenkzentrum Srebrenica, die Hilfsorganisation Catholic Relief Services und das Unternehmen Unioninvest d.d. einen Vertrag abgeschlossen, um ein Objekt zu bauen, in dem künftig die sterblichen Überreste von Opfern des Genozids aufbewahrt werden sollen. Der Bau des Aufbewahrungsorts wird im Rahmen des Projekts PRO-Budućnost (PRO-Zukunft) der amerikanischen Agentur für internationale Entwicklung (USAID) umgesetzt; das Objekt wird sich innerhalb der Anlage des Gedenkzen...