Skip to main content
05. April 2018
Anlässlich eines Medien-Monitorings hat das ukrainische Kulturministerium eine Verschärfung der konfrontativen Rhetorik insbesondere in Online-Publikationen beklagt. Eine „konfrontative Tendenz“ ließe sich insbesondere auf den Seiten der Internetpublikation Bund der orthodoxen Journalisten beobachten. Beispielhaft hob das Ministerium in seiner Erklärung die Publikation „Gott hat die Entführer bestraft – eine Zeugin der Besetzung der Kirche der Ukrainischen Orthodoxen Kirche in Katerinovka“ vo...
05. April 2018
Die Präsidialadministration hat nach Protesten eine Petition zum Schutz traditioneller Familienwerte, die von verschiedenen Kirchen und religiösen Gruppen unterstützt wird, von der Website des ukrainischen Präsidenten entfernt. Die Petition zielt darauf, „Propaganda für Homosexualität“ zu verbieten und „traditionelle Familienwerte“ zu schützen, und wurde auf den Websites des Präsidenten, des Parlaments und des Ministerkabinetts der Ukraine aufgeschaltet.
05. April 2018
Wozu ein "Zentrum für das Studium der Ostkirchen" am bereits bestehenden "Institut für Ökumenische Studien" (ISO) an der Theologischen Fakultät der Universität Fribourg Schweiz? Das ISO verdankt seine Gründung der ökumenischen Selbstverpflichtung der katholischen Kirche während des Zweiten Vatikanischen Konzils und konnte 2014 sein 50-jähriges Bestehen feiern. Während an vielen anderen Orten die ökumenische Arbeit hinter der Aufmerksamkeit für den interreligiösen Dialog zurücktritt, zeigt sic...
05. April 2018
The remains of a previously unknown monastery complex were recently discovered in southeastern Georgia, not far from Pitareti Monastery in Tetritsqaro in the Kvemo Kartli region, according to a statement on the Facebook page of the National Agency for the Protection of the Cultural Heritage of Georgia. The ruins were discovered by specialists undertaking geological research in a forest in the region. The remains are hidden in dense vegetation on top a hill, less than two miles from the northe...
05. April 2018
Rund 60 Prozent der Pilger auf dem Heiligen Berg Athos im Jahr 2017 kamen aus Russland. Das teilen übereinstimmend die Moskauer Agentur Interfax-Tourismus und die Griechische Zentrale für Fremdenverkehr mit. Damit entspricht der russische Zustrom in die orthodoxe Klosterrepublik in Nordgriechenland wieder fast der Größenordnung vor dem Ersten Weltkrieg bzw. der Oktoberrevolution, als rund 70 Prozent der Athos-Wallfahrer aus dem Zarenreich gekommen waren. Prinzipiell wird zwar von der Athos-R...
05. April 2018
Das Gespräch und den Austausch mit den Kirchen in Mittel-, Südost- und Osteuropa will die Deutsche Bischofskonferenz intensivieren. Bei einem Studientag über Verständnisgrundlagen für den Dialog mit der Kirche dort hat die Vollversammlung Ende Februar in Ingolstadt  — zusammen mit Fachleuten aus den genannten Ländern und von Renovabis —  damit begonnen. Seitens der federführenden Kommission Weltkirche der Bischofskonferenz gilt es ab sofort, das Augenmerk vermehrt auf Europa zu lege...
05. April 2018
Patriarch Bartholomaios I. hat in der Marienkirche des Stadtteils Pera (Beyoglu) in Istanbul am Verkündigungsfest des 25. März 2018 zum ersten Mal einen orthodoxen Gottesdienst in türkischer Sprache gefeiert. In seiner Ansprache wies er auf den übernationalen Charakter des Ökumenischen Patriarchats hin. Dieses sei zwar griechischen Ursprungs, stehe jedoch allen Sprachen der Menschheit offen. Bisher wurden von Konstantinopel neben allen Kirchensprachen der Orthodoxie vor allem Englisch und De...
05. April 2018
Bishop Fotije and Mufti Fazlović agreed on more intensive programs of inter-religious cooperation in the cities of Bijeljina and Tuzla. His Eminence Bishop Fotije of Zvornik-Tuzla received Tuzla's Mufti Vahid ef. Fazlović in his Diocesan residence in Bijeljina on March 27, 2018. The meeting presented a continuation of conversations about the mutual cooperation following up Bishop’s visit to the mufti Fazlović in December 2017. The  two religious dignitaries discussed concrete ways of co...
05. April 2018
Metropolitan Joseph Naniescu and the lay-ascetic George Lazăr were proclaimed Saints of the Church by Patriarch Daniel in a ceremony at the Metropolitan Cathedral in Iași. After celebrating the Divine Liturgy on the Feast of Annunciation, His Eminence Archbishop Ioachim of Roman and Bacău read out the synodal tomos on the glorification of Metropolitan Joseph of Moldavia by which he was proclaimed a Saint under the name of Holy Hierarch Joseph the Merciful. Next, Bishop Ignatie of Huși read ou...