Skip to main content
27. Juni 2024
In Međugorje sowie in mehreren Ländern weltweit ist am 25. Juni der 43. Jahrestag der erstmaligen Berichte von Marienerscheinungen im Wallfahrtsheiligtum in Bosnien-Herzegowina gefeiert worden. Zigtausende Menschen nahmen vor Ort an der im Freien gefeierten abendlichen Festmesse teil, unter ihnen Pilgergruppen aus fast allen Ländern Europas, aus Südamerika und den USA, aus Korea, China und Neuseeland, sowie über 360 Priester. Franziskaner-Prior Bože Milić rief in seiner Predigt zum Gebet für ...
11. Januar 2024
Der Terroranschlag auf Israel vom 7. Oktober und der aktuelle Nahost-Krieg haben die lange Tradition der interreligiösen Toleranz und Verständigung in Bosnien-Herzegowina nicht gestört oder gar beendet. Darauf hat der Großmufti von Sarajevo – einer Stadt mit muslimischer Mehrheit –, Husein Kavazović, im Interview mit dem Standard hingewiesen. Bereits kurz nach dem Überfall der Hamas habe er in einer gemeinsamen Erklärung mit Jakob Finci, dem Präsidenten der Jüdischen Gemeinde von Bosnien-Herz...
28. Juni 2023
Im Wallfahrtsort Međugorje ist der 42. Jahrestag der ersten Berichte von Marienerscheinungen gefeiert worden. Zehntausende Pilger aus aller Welt – darunter auch etliche Gruppen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz – nahmen am 24. Juni bei einem Friedensmarsch und am 25. Juni an insgesamt 20 Eucharistiefeiern in der im Südwesten von Bosnien-Herzegowina gelegenen Ortschaft teil. Höhepunkt der Feierlichkeiten war die Abendliturgie beim Außenaltar hinter der Kirche, direkt im Anschluss an ...
12. Juni 2024
Die jüngste PRO-ORIENTE-Friedenskonferenz in Trebinje in Bosnien-Herzegowina könnte ein wichtiger Schritt für einen Versöhnungsprozess zwischen katholischen und orthodoxen Christinnen und Christen in der Region sein. Das hat PRO ORIENTE-Generalsekretär Bernd Mussinghoff betont. Er zog im Gespräch mit dem PRO ORIENTE-Informationsdienst ein sehr positives Resümee der Tagung. Die Stiftung veranstaltete von 29. Mai bis 1. Juni einen hochkarätig besetzten Workshop in Trebinje. Die Tagung stand un...
19. Oktober 2023
Am 14. Oktober haben das Gedenkzentrum Srebrenica, die Hilfsorganisation Catholic Relief Services und das Unternehmen Unioninvest d.d. einen Vertrag abgeschlossen, um ein Objekt zu bauen, in dem künftig die sterblichen Überreste von Opfern des Genozids aufbewahrt werden sollen. Der Bau des Aufbewahrungsorts wird im Rahmen des Projekts PRO-Budućnost (PRO-Zukunft) der amerikanischen Agentur für internationale Entwicklung (USAID) umgesetzt; das Objekt wird sich innerhalb der Anlage des Gedenkzen...
17. Mai 2023
Der päpstliche Gesandte für Međugorje, Aldo Cavalli (76), hat zu der von Papst Franziskus eingerichteten vatikanischen Beobachtungsstelle für Marienerscheinungen sowie zu den Entwicklungen im bosnischen Marienwallfahrtsort Stellung genommen. In einem am 15. Mai veröffentlichten Interview mit dem Nachrichtenportal Aleteia im Rahmen eines Spanien-Besuchs erklärte der Erzbischof, die neue Prüfstelle sei notwendig, da es so viele angebliche Erscheinungen gebe und alle Phänomene – auch damit verbu...
07. März 2024
In der Kathedrale von Banja Luka ist am 2. März Željko Majić zum neuen Bischof geweiht worden. An der Spitze der Diözese in Bosnien-Herzegowina folgt der 60-jährige Geistliche auf den auch international bekannten Franjo Komarica (78), der in den vergangenen 35 Jahren als Bischof von Banja Luka amtierte. Komaricas altersbedingten Rücktritt hatte der Papst im Dezember zeitgleich mit der Ernennung von Majić angenommen. Die Bischofsweihe bei dem Gottesdienst spendete der Erzbischof von Vrhbosna, ...
24. August 2023
Mit einer Bergmesse ist in Međugorje am frühen Morgen des 30. Juli das 34. Internationale Jugendfestival zu Ende gegangen. Der für das Marienheiligtum zuständige Priester P. Zvonimir Pavičić rief die Tausenden auf dem Križevac-Berg südlich der Pfarrei versammelten Jugendlichen zur Entscheidung auf, „mit Gott zu leben“. Die aus 71 Ländern stammenden jungen Teilnehmenden des auch als „Mladifest“ bekannten Treffens hatten in den vier Tagen davor ein dichtes Programm mit Gottesdiensten, Katechese...
09. Februar 2023
Die Serbische Orthodoxe Kirche (SOK) in Bosnien-Herzegowina hat die negativen Aussagen eines lokalen Imams über ihren wichtigsten Heiligen kritisiert. Sie drückte „Bedauern, Unglauben und Verletztheit“ über die Worte von Imam Amir Mahić aus, mit denen er „auf gröbste Art die Gefühle aller Gläubigen der SOK“ und aller Bürger Bosnien-Herzegowinas, denen an Frieden, Zusammenleben und Toleranz gelegen sei, verletzt habe. Mit seinen „schamlosen Behauptungen“ habe er den Hl. Sava, der als Gründer d...