Skip to main content
22. Februar 2024
Der Erzbischof der Apostolischen Orthodoxen Kirche, Grigorij Michnov-Vajtenko, ist verhaftet worden, weil er einen Gedenkgottesdienst für den in der Haft umgekommenen Oppositionspolitiker Alexej Navalnyj feiern wollte. Den Gottesdienst hatte er am 16. Februar auf Facebook angekündigt, er sollte beim Solowezki-Stein in St. Petersburg stattfinden. Tags drauf wurde er morgens beim Verlassen seines Hauses in St. Petersburg verhaftet. Ihm wurde das Organisieren einer unbewilligten Versammlung vorg...
22. Februar 2024
Der Hl. Synod des Griechisch-Orthodoxen Patriarchats von Alexandria und ganz Afrika hat am 16. Februar beschlossen, dem Leiter des Afrikanischen Exarchats der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) die Priesterwürde abzuerkennen. Bischof Konstantin (Ostrovskij) steht der Kirchenstruktur der ROK in Afrika seit dem 11. Oktober als Amtsverwalter des Exarchen vor. Bis dahin war Metropolit Leonid (Gorbatschov) seit der Gründung des Exarchats im Dezember 2021 Exarch von Afrika gewesen. Das Patriarchat...
25. Januar 2024
Metropolit Leonid (Gorbatschov), der erste Leiter des Afrikanischen Exarchats der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK), ist vor ein Kirchengericht gerufen worden. Von seiner Aufgabe als Exarch hatte ihn der Hl. Synod der ROK am 11. Oktober 2023 entbunden. Bereits am 9. September war er von seinem Posten als Vorsteher einer Moskauer Kirche entfernt worden. Am 27. Dezember wurde er schließlich von der temporären Leitung der Eparchie Armenien befreit und in den Ruhestand versetzt, wobei er erst 55...
22. Februar 2024
Der russische Patriarch Kirill hat die Entscheidung des Eparchialgerichts von Moskau, Erzpriester Alexej Uminskij die Priesterwürde abzuerkennen, bestätigt. Das Gericht hatte am 13. Januar nach einem sehr kurzen Prozess beschlossen, den prominenten Moskauer Geistlichen für seine Weigerung, bei jedem Gottesdienst wie vom Patriarchen angeordnet das Gebet über die Heilige Rus zu beten, zu bestrafen. Uminskij war kurz zuvor, am 5. Januar, vom Dienst suspendiert worden. Der tatsächliche Grund für ...
08. Februar 2024
Der russische Patriarch Kirill hat ein föderales Gesetz gefordert, das den Status von Militärkaplänen definiert. Aktuell befänden sich über 100 Geistliche in der Ukraine in Gebieten mit Kampfhandlungen, es gebe immer wieder Verletzte und Verluste. Die Russische Orthodoxe Kirche (ROK) wolle weiter mit den russischen Streitkräften zusammenarbeiten, erklärte ihr Oberhaupt an einem parlamentarischen Treffen im Rahmen der Internationalen Weihnachtslesungen. Dazu müsse aber der „rechtliche Status d...
25. Januar 2024
Construction on an interfaith cultural and educational center in the Kommunarka section of Moscow will begin this year. The site will include an Orthodox church, a mosque, a Jewish temple, and a Buddhist temple, representing what the Russian constitution recognizes as the four traditional religions of Russia. The site will also include a social center for public activists, people with disabilities, and the elderly, and a school for the blind. It is also planned to hold educational events, wo...
22. Februar 2024
In der Metropolie Ufa und Baschkortostan der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) hat ein Geistlicher den leitenden Metropoliten Nikon (Vasjukov) in einem Brief, den er auf VK veröffentlicht hat, scharf kritisiert. Priestermönch Pjotr (Stepanov) warf dem Metropoliten vor, sich zu bereichern und den orthodoxen Glauben in seiner Umgebung zu zerstören. Zudem kritisierte er ihn für seine Unterstützung für Russlands Krieg gegen die Ukraine. Mit seinen Handlungen habe der Metropolit die „Hände der Mu...
25. Januar 2024
Das Kirchengericht der Stadt Moskau hat am 13. Januar Erzpriester Alexej Uminskij die Priesterwürde aberkannt. Der prominente Moskauer Geistliche hatte wiederholt Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine kritisiert, zuletzt im November 2023 in einem Interview mit dem ehemaligen Chefredakteur des aufgelösten Radiosenders Echo Moskvy. Am 5. Januar 2024 war er vom Dienst suspendiert und von seinem Posten als Vorsteher der Dreifaltigkeitskirche an der Chochlovskij-Gasse im Zentrum Moskaus entfer...
11. Januar 2024
Der prominente Moskauer Erzpriester Alexej Uminskij ist gemäß Berichten oppositioneller russischer Medien, die sich auf Mitglieder seiner Kirchgemeinde berufen, vom Dienst suspendiert worden. Offiziell informierte die Eparchie der Stadt Moskau nur ganz knapp über die Suspendierung, ohne Angabe von Gründen. Am 11. Januar war Uminskij, der seit 1993 der Dreifaltigkeitskirche an der Chochlovskij-Gasse im Zentrum Moskaus vorgestanden hat, beim Eparchialgericht der Stadt Moskau vorgeladen. Die Ver...