Skip to main content
08. Februar 2024
In Belarus ist der Telegram-Kanal der Gruppe „Christen gegen den Krieg“ als extremistisch eingestuft worden. Die Gruppe stellt auf ihrer Website und in den sozialen Medien Materialien zu den Kirchen und Russlands Krieg gegen die Ukraine bereit. Dabei veröffentlicht sie Positionen von Kirchenvertretern für und gegen den Krieg, sammelt Informationen über Personen, die wegen ihrer Antikriegshaltung verfolgt werden, und führt Listen mit Kriegsopfern. Auf Telegram warnten die „Christen gegen den K...
14. Dezember 2023
Das belarusische Parlament hat am 29. November in zweiter Lesung einen Gesetzentwurf angenommen, der Anpassungen am Gesetz über Gewissensfreiheit vorsieht. Von Menschenrechtsorganisationen, internationalen Organisationen und Religionsgemeinschaften wird das neue Gesetz als repressiv beurteilt, zudem widerspricht es internationalen Standards im Bereich der Religionsfreiheit. Es ersetzt das bereits restriktive belarusische Religionsgesetz von 2002 und stärkt die Kontrollmöglichkeiten der Behörd...
04. Mai 2023
Am 22. April 2023 ist Erzbischof Artemij (Kischtschanka) gestorben, der von 1996 bis 2021 die Eparchie von Hrodna und Volkovysk geleitet hatte. Artemij war der einzige Bischof der Belarusischen Orthodoxen Kirche (BOK), die ein Exarchat innerhalb der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK) bildet, der sich nach den gefälschten Präsidentschaftswahlen 2020 auf die Seite der Protestierenden gestellt und die Regierung offen kritisiert hatte. Zudem verurteilte er als einziger Bischof in Belarus den russ...
11. Januar 2024
Anfang Januar hat Alexander Lukaschenka den Gesetzesentwurf über Anpassungen am Gesetz über die Gewissensfreiheit unterzeichnet. Das neue Religionsgesetz ist umstritten, da es als repressiv und nicht im Einklang mit internationalen Standards gilt. Auf die belarusischen Religionsgemeinschaften kommen verschiedene Einschränkungen sowie Verschärfungen bei der Registrierung zu, außerdem wird ihnen jegliche politische Aktivität untersagt. Innerhalb eines Jahres nach Inkrafttreten des neuen Gesetze...
16. November 2023
Das belarusische Parlament hat am 11. Oktober ein neues Gesetz „Über Änderungen der Gesetzes zu Fragen der Tätigkeit religiöser Organisationen“ in erster Lesung angenommen. Lokale Menschenrechtsorganisationen, religiöse Organisationen wie auch drei UN-Sonderberichterstatter kritisieren das neue Gesetz. Die UN-Sonderberichterstatter kritisierten in einem Brief an den belarusischen Präsidenten Alexander Lukaschenka vom 28. August 2023 mehrere Punkte: Neben der bisherigen Registrationspflicht f...
20. April 2023
Zwei Geistliche der Belarusischen Orthodoxen Kirche (BOK) haben aus Gewissensgründen die Jurisdiktion gewechselt. Am 6. April ging Patriarch Bartholomaios von Konstantinopel auf die Bitte der beiden Priester ein und nahm sie ins Ökumenische Patriarchat auf. Von der BOK wurden sie dafür umgehend mit dem Verbot, Gottesdienste zu leiten, bestraft. Erzpriester Georgij Roj und Priester Alexander Kuchta sind nach Litauen gezogen, weil ihnen in Belarus Verfolgung durch die Behörden droht, sie hatte...
28. Dezember 2023
Das oberste Gericht in Belarus hat am 12. Dezember entschieden, die protestantische Kirche Neues Leben zu liquidieren. Damit hat es ein Urteil des Stadtgerichts von Minsk vom 17. Oktober bestätigt, das nun endgültig rechtskräftig ist. Das Vorgehen gegen die Pfingstkirche reicht bis ins Jahr 2005 zurück, als die Behörden ihr den Status als Religionsgemeinschaft aberkannten und die Nutzung ihrer Immobilie entzogen, wobei die Gemeinschaft das Gebäude noch bis 2021 nutzen konnte. Während der Mas...
03. November 2023
In Belarus gilt seit dem 20. Oktober 2023 der Telegram-Kanal „Belarusische orthodoxe Gemeinde in Vilnius“ als extremistisch. Das hat das Gericht der Region und Stadt Baranovitschy im Westen des Landes entschieden. Die Gemeinde wurde von den belarusischen Geistlichen Georgij Roj und Alexander Kuchta gegründet, die den russischen Krieg gegen die Ukraine und die Repressionen in Belarus kritisierten. Wegen ihrer Ansichten fühlten sie sich in Belarus bedroht und emigrierten nach Litauen, wo sie ei...
06. April 2023
Papst Franziskus hat für die griechisch-katholische Kirche in Belarus eine Apostolische Administratur eingerichtet, wie am 30. März in Rom verkündet wurde. Zum Leiter hat er den bisherigen Apostolischen Visitator in Belarus, Archimandrit Jan Sergiusz Gjaek, ernannt. Der polnische Geistliche war seit 1993 Apostolischer Visitator in Belarus, seit 1996 im Rang eines Archimandriten. Die griechisch-katholische Kirche in Belarus geht auf die Union von Brest 1596 zurück. Ab 1939 bestand das belarus...